In diesem Vortrag lernst Du Work & Travel richtig zu organisieren

fudder-Redaktion

Work & Travel will detailliert vorbereitet sein: In einem Vortrag am Dienstag, 07. Februar um 18.30 Uhr im Carl-Schurz-Haus erfahren Fernwehgeplagte, wie man das Vorhaben Arbeitserfahrung im Ausland am besten anpackt.

Praktische Arbeitserfahrung im Ausland sammeln und gleichzeitig andere Länder, Menschen und Kulturen kennen lernen, ohne Schulden anzuhäufen. Wertvolle humanitäre Hilfe leisten und dabei auch die eigenen Sprachkenntnisse spielend leicht verbessern: Solche Wünsche und Zielvorstellungen sind für viele junge Menschen wesentliche Motivation für einen Auslandsaufenthalt, der die eine oder andere Form konkreten Anpackens vor Ort mit einschließt.


Doch ganz so einfach und mühelos zu organisieren sind solche Work & Travel-Trips nicht: Kosten müssen geschultert, Logistik durchgeplant sowie die richtigen Visa beantragt werden, und der Teufel steckt wie überall im Detail. Welche Möglichkeiten sich für solche Arten von Austauscherfahrung in der englischsprachigen Welt bieten und was bei der Planung unbedingt zu beachten ist, klären der erfahrene Education USA-Berater Shawn Huelle und der hiesige Ambassador des Programms, Steffen Schwarz, in einem Kurzvortrag am Dienstag, 07. Februar um 18.30 Uhr im Carl-Schurz-Haus.

Im Anschluss beantworten beide Experten offene Fragen aus dem Publikum zum Themenbereich. Eingeladen sind Abiturienten, Studierende, Zivis und junge Berufstätige.
Was: Vortrag über die Organisation von Work & Travel
Wann: Dienstag, 7. Februar
Wo: Carl-Schurz-Haus, Konferenzraum, Eisenbahnstr. 62
Eintritt: frei