Nachtleben

In Breisach eröffnet die Diskothek "Empire Club"

Joshua Kocher

Die Münsterstadt hat wieder einen Nachtclub. Wo früher der "Moon-Club" und der "Diamonds-Club" waren, wird der neue "Empire-Club" in der Gerberstraße 9 eröffnet.

Die Leitung übernimmt Veli Cuhadar, der bereits im Stuttgarter Raum Erfahrungen im Nachtclubwesen gesammelt hat. Auch in Freiburg wirkte er schon bei einigen Veranstaltungen mit. Für den 34-Jährigen ist der "Empire-Club" die erste Diskothek, in der er die Leitung übernimmt. "Ich kenne die Leute in Breisach", sagt Cuhadar. Nach einem Jahr Planung fühle er sich bereit, den Versuch zu wagen.




Auf der Facebook-Seite des Veranstalters ist in einem Video erkennbar, wie der neue Club aussehen soll. Aufwendige Lichteffekte, glänzende Wände und schicke Lounge-Sofas verleihen der Diskothek ein edles Ambiente. "Der Club wurde ja vor zwei Jahren erst komplett renoviert", sagt Cuhadar. Deshalb werde man erst einmal mal abwarten mit einem größeren Umbau. Die Lichter, Toilettenanlagen und Bar wurden aber auf den neusten Stand gebracht.

Bei der Musikauswahl setzt der Veranstalter auf big.fm

Auch auf der Getränkekarte hat Cuhadar einige Veränderungen vorgenommen. Die Partys sollen vorerst samstags, von 22 bis 5 Uhr stattfinden.

Bei der Musikauswahl setzt der Veranstalter auf den Radiosender big.fm – bis Ende des Jahres gibt es eine Kooperation. Im Gegenzug wird auf dem Sender für den neuen Club geworben.

Einmal im Monat soll zudem die Partyreihe "Big und Bigger" gastieren. "Es ist für jeden etwas dabei", sagt Cuhadar. Es werde zwar viel Urban-Hip-Hop gespielt, doch auch deutsche Lieder und Chartmusik kämen nicht zu kurz.

Die Eröffnungsparty ist am Samstag, 4. März, ab 22 Uhr.