Grill Oase

Imbiss in Freiburg-Hochdorf brennt ab - keine Verletzten

BZ-Redaktion

In einem Gewerbegebiet in Freiburg-Hochdorf ist in der Nacht zum Donnerstag ein Imbissstand komplett ausgebrannt. Gasflaschen mussten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden.

Die Flammen beschädigten mindestens vier Autos, die in der Nähe parkten, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden beträgt rund 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand des einstöckigen Gebäudes kam, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.


Das Feuer brach am Mittwoch kurz vor 23 Uhr aus. In der Nähe des Feuers befanden sich Gasflaschen. Diese wurden gekühlt und teilweise aus dem Gebäude geholt, so die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr waren mit etwa 64 Kräften und 16 Fahrzeugen im Einsatz. Der Löschangriff erfolgte mit zwei B-Rohren und drei C-Rohren unter Atemschutz.

Der Polizeiposten Freiburg-Weststadt (Telefon 0761 897878-0) hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich bitte melden.