Im Schützenallee-Tunnel hat's schon wieder gekracht

Markus Hofmann

Unfälle im Freiburger Schützenallee-Tunnel - ein Dauerbrenner auf fudder. Unser Archiv verzeichnet inzwischen zehn Unfälle in den vergangenen zwei Jahren. Am Dienstag hat es mal wieder gekracht. Die gute Nachricht: Es gab keine Verletzten.

Am Dienstagnachmittag kam es in der Ausfahrtkurve des Schützenallee-Tunnels (stadteinwärts) einmal mehr zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Polo (47) geriet gegen 15.45 Uhr im Kurvenbereich ins Schleudern und prallte gegen die Tunnelwand. Ein Kleinlaster fuhr daraufhin in die Seite des querstehenden Autos. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 47 Jahre alte Autofahrer "unachtsam" in die Kurve gefahren war.


Menschen wurden nicht verletzt. an den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Aufräumarbeiten konnte der Schützenallee-Tunnel rund eine Stunde lang lediglich einspurig befahren werden.