Im Kurzfilm zum Wochenende muss Sting mit anhören, wie sein Song verhunzt wird

Gina Kutkat

Man weiß gar nicht, mit wem man mehr Mitleid haben soll: Mit Gitarrist José Feliciano, der "Everybreath you take" vermasselt, oder mit Sting, der den Song geschrieben hat und im Publikum sitzt.

Vier Minuten. Vier sehr lange Minuten. Vier Minuten, in denen Sting sich quält, fremdschämt und wegwünscht. Woher man das weiß? Weil die Kamera in dieser Zeit immer wieder seinen Gesichtsausdruck filmt.


Der britische Musiker sitzt bei der diesjährigen Preisverleihung des schwedischen Polar Music Prize im Publikum. Auf der Bühne spielt der puertoricanische Gitarren-Hero José Feliciano "Every breath you take", das Sting 1982 für The Police geschrieben hat.

Und Sting gefällt diese Version ganz und gar nicht. Oder?

José Feliciano performs Every Breath You Take at the Polar Music Prize ceremony 2017