Kunst

Im Juli geht der Jugendkunstparkours mit dem Finale Grande zuende

fudder-Redaktion

Ausarten war das Motto des diesjährigen Jugendkunstparkours. Im Juli findet das Finale Grande der Kunstveranstaltung unter dem Dach des E-Werk und anderen Freiburger Einrichtungen statt. Mitmachen geht noch immer.

"Zeit zum AusARTen!" ist das Motto des diesjährigen Jugendkunstparkours. Seit Mitte März arbeiten junge Menschen zwischen 15 und 23 Jahren bei der siebten Auflage der Veranstaltung unter professioneller Anleitung in den Sparten Theater, Tanz und bildende Kunst. Bei einem Kunstcamp Ende Mai und bis Anfang Juli konnten sich junge Menschen im Sound-Atelier, bei Streetart oder in Fotografie und Druck ausprobieren. Nun neigt sich die Aktion mit dem Abschlussfestival vom 11. bis 13 Juli dem Ende entgegen. Finale Grande heißt es dann und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren ihre Kunst, Theater und Performances im E-Werk, in der Projektwerkstatt Kubus³, dem Südufer und im Freizeichen.


Donnerstag, 11. Juli

Den Auftakt macht das Theateratelier unter der Leitung von Marcelo Miguel, das um 20 Uhr, im Kammertheater des E-WERK die Premiere des Stücks "Was bleibt?" feiert. Das Stück ist von den persönlichen Biografien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer inspiriert. Es geht der Frage nach, an welchen Stationen in ihrem Leben sich etwas grundlegend verändert hat und wann der Punkt gekommen ist, an dem sich etwas verändern muss.

Freitag, 12. Juli

Um 18 Uhr findet die große Vernissage von "Junge Kunst" im E-Werk statt. Bis zum 21. Juli wird die Ausstellung andauern. Eine junge Künstler- und Künstlerinnengruppe um Jürgen Oschwald präsentiert zudem die Ergebnisse ihrer Arbeit im experimentellen Kunstraum Kabuff in der Bildhauerhalle des E-Werk.

Um 20 Uhr wird dann das Theaterstück "Was bleibt?" zum zweiten Mal aufgeführt. Um 21 Uhr wird der Poetry-Slammer Sergio Schmidt auf der Lesebühne in der Kubus³-Projektwerkstatt slammen.

Samstag, 13. Juli

Um 14 Uhr beginnt das Finale Grande mit dem "Floor Connection Breaking Battle" mit Breakdancern aus der gesamten Region. Registrierung vorab sind über FloorConnection19@gmail.com möglich.

Von 15 bis 16 Uhr tanzen zunächst die Eltern mit ihren Kids, danach beginnt der Battle mit zwei Ausscheidungsrunden.

Ab 20.30 Uhr startet im Freizeichen das Abschlusskonzert des diesjährigen "Bandpaten(t)" von Multicore e.V. und dem Haus der Jugend. Bei dem Projekt wurden über mehrere Monate hinweg junge Bands und Musikerinnen und Musiker von erfahrenen Künstlern gecoacht.

Es wird auch ein Showing mit dem Feministischen Görls*Theater des ArTik aus dem Theaterbereich im Südufer geben.

Beim Jugendkunstparkour kann man noch bis Ende Juni mitmachen. Beispielsweise beim Kunstatelier jeden Mittwoch 19-22 Uhr in der Projektwerkstatt Kubus³. Außerdem können jungen Künstlerinnen oder Künstler ihre Kunstwerke für die Ausstellung "Junge Kunst" einreichen. Eingeladen sind auch alle jungen Kulturgruppen der Sparten Theater, Tanz, Musik, Film und Performance, ihre Produktionen während des JKP zu zeigen. Wer mitmachen will, soll sich bei Wolfgang Herbert: jkp@ewerk-freiburg.de melden.