Im Friedrichsbau läuft "Nicht ohne uns" – ein Film der zeigt, wie Kinder die Welt sehen

Felix Klingel

"Kinder an die Macht", sang Herbert Grönemeyer 1986 – der Film "Nicht ohne uns!" greift diese Idee auf, und stellt 16 Kinder und ihre Sicht auf die Welt vor. Der Film läuft am Dienstag, 24. Januar, im Friedrichsbau. Danach gibt es ein Gespräch mit der Regisseurin.

Egal ob sie in in der Steppe Afrikas oder in Asien aufgewachsen sind, egal ob sie im westlichen Wohlstand oder mit Kinderarbeit, Prostitution, Krieg und Gewalt groß geworden sind: Kinder sehnen sich nach Frieden, Freundschaft, Glück und Liebe.


Das zeigt der Film "Nicht ohne uns!", der 16 Kinder aus 5 Kontinenten in ihrem Leben begleitet. Und so unterschiedlich dieses auch sind, es zeigt sich, dass sie die gleichen Träume für die Zukunft haben.



Der Film läuft am Dienstag, 24. Januar, im Kino Friedrichsbau. Im Anschluss ist ein Filmgespräch mit der Regisseurin Sigrid Klausmann geplant. Außerdem wird der Film auch im regulären Programm gezeigt.
Was: Filmvorführung "Nicht ohne uns" und Gespräch mit der Regisseurin Sigrid Klausmann
Wann: Dienstag, 24. Januar, 18.30 Uhr
Wo: Friedrichsbau Kino, Kaiser-Joseph-Str. 268 - 270

Eintritt: 6 Euro, Jugendliche bis 17 Jahren: 5 Euro