Uni für alle

Im Dokumentarfilm "Newcomers" erzählen geflüchtete Menschen ihre Geschichte

Gina Kutkat

Zusammen mit der Refugee Law Clinic zeigt die Uni für alle am Donnerstag den Film "Newcomers". Menschen aus acht verschiedenen Ländern erzählen in der Doku ihre Geschichte. Anschließend gibt es ein Gespräch mit Regisseur Ma’an Mouslli.

Wie fühlt es sich an, neu in eine Gesellschaft zu kommen? Wohin mit der Vergangenheit, mit den Erinnerungen an das, was war? Was heißt es, "Flüchtling" in Deutschland zu sein? Diese und andere Fragen stellt Regisseur Ma’an Mouslli mit seinem Dokumentarfilm "Newcomers".


Er führte über hundert Gespräche und filterte aus seinem Material 29 Interview heraus. So erzählen in "Newcomers" junge und alte Menschen mit unterschiedlichem Glauben und mit unterschiedlicher sexueller Orientierung ihre Geschichten. Mal tragisch, mal schön, mal hoffnungsvoll.

Nach der Filmvorführung gibt es die Gelegenheit, dem Regisseur Ma’an Mouslli Fragen zu stellen.


  • Was: Filmvorführung "Newcomers" mit Regisseur Ma'an Mouslli
  • Wann: Donnerstag, 29. November, 19 Uhr
  • Wo: Uni Freiburg, Hörsaal 1010, Platz der Universität 3
  • Eintritt: frei