Junge Kulturfreunde

Im Augustinermuseum kann man Kunst speeddaten

Anna Castro Kösel

Tindern geht auch mit und vor Kunst. Am Mittwoch findet im Augustinermuseum das AugusTindern statt, bei dem Teilnehmende Kunst speeddaten können. Das Event wird von den Jungen Kulturfreunden Freiburg organisiert.

Tindern funktioniert nur mit Datingprofilen und mehr oder weniger erfolgreichen Dates? Mit der Veranstaltung "AugusTinder" möchten die Jungen Kulturfreunde des Augustinermuseums zeigen, dass das auch mit Kunstwerken im Museum geht. Am Mittwoch kann man im Augustinermuseum Kunstwerke speeddaten, indem man die Highlights des Museums in einer Spielrotation näher kennenlernt – nebenbei kann man auch andere junge Kunstinteressierte treffen.


Das System hat sich die 27-jährige Kunstgeschichte-Masterstudentin Lara ausgedacht. Jede und jeder Teilnehmende bekommt eine Nummer und einen Buchstaben zugeteilt, sodass man sich zu zweit oder zu dritt zufällig vor einem der fünf ausgewählten Kunstwerke trifft und sich darüber austauscht. Wie beim Speeddaten ertönt dann ein Ton und man routiert weiter.

Dadurch eröffnet sich einem ein ganz anderer Zugang zu Kunst und ganz nebenbei lernt man auch noch neue junge Menschen kennen. Hinterher besteht noch die Möglichkeit, in einem Get-Together ein Glas Wein oder eine alkoholfreie Alternative zusammen zu trinken und sich über Kunst und anderes auszutauschen. Eine Anmeldung ist unverbindlich und der Eintritt frei.
  • Was: AugusTinder – Speeddating mit der Kunst
  • Wann: Mittwoch, 30. Oktober, 17.30 Uhr
  • Wo: Haus der Graphischen Sammlung, Augustinermuseum
  • Eintritt: Frei
  • Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung