Im alten Güterbahnhof eröffnet der Imbiss "ExtraWurst"

Dorothea Winter

Wo bis Ende 2017 noch das Geschäft "Wurscht" war, eröffnet jetzt die "ExtraWurst". Die neuen Betreiber wollen in ihrem Imbiss mit regionalen Waren überzeugen. Das Softopening hat bereits begonnen, offizielle Eröffnungswoche ist im Juni.

Die drei Gründer Andreas Stauss, Christian Engelhard und Ulrich Reichenbach kennen sich seit vielen Jahren und sind gut miteinander befreundet. Mit der "ExtraWurst" erfüllen sie sich einen Jugendtraum. Ein Schnellrestaurant mit qualitativ hochwertigen Speisen und in schönem Ambiente wollen sie eröffnen. Betrieben wird der Imbiss von Petra Hagius und ihrem Team. Angeboten werden lediglich regionale Produkte. Fleischwaren des Metzger Reichenbachs, Backwaren der Bäckerei Kaiser, Milch aus der Schwarzwaldmilch und Eis aus dem Mundenhofer Hofeis.


Obwohl der Name es vermuten lässt, hat der Laden nichts mit dem Franchise-Unternehmen "Extrawurst" zu tun. Hinter dem Namen steckt ein Freiburger Wahrzeichen: "Die Lange Rote", nur eben in extra-lang. Das Lokal befindet sich am Zollhallenplatz beim Güterbahnhof. Die offizielle Eröffnungswoche findet vom 4. Juni bis zum 8. Juni statt – der Imbiss verkauft aber bereits Würste.

Adresse:

Zollhallenplatz 1

79106 Freiburg



Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, 10 Uhr bis 18 Uhr
Was: Offizielle Eröffnungswoche "ExtraWurst"

Wann: 4. bis 8. Juni

Wo: Zollhallenplatz 1, Freiburg

Mehr zum Thema: