Igel-Quäler von Gundelfingen: Belohnung ausgesetzt

Katharina Wenzelis

Für Hinweise, die zur Ergreifung der beiden jungen Männer führen, die am Montag vergangener Woche auf grausame Weise in Gundelfingen einen Igel getötet haben, sind insgesamt 1200 Euro Belohnung ausgesetzt.

Wie fudder bereits berichtete, wurde am Montag, den 1. September 2008 gegen 20:30 Uhr in Gundelfingen ein Igel von zwei jugen Männern zu Tode gequält. Nachdem sie zunächst mit dem Igel "Fußball" spielten, töteten die Täter den Igel, indem sie ihn auf einen Zaun aufspießten, wobei er qualvoll verendete.


Die Tierschutzorganisation Peta Deutschland hat nun eine Belohung in Höhe von 500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ausgesetzt.  Eine Firma aus Herbolzheim hat die Belohung um weitere 500 Euro erhöht. Außerdem legte ein Tierfreund aus Weil am Rhein noch einmal 200 Euro auf die Belohungssumme drauf.

Für Hinweise zu dieser Straftat von Montag Abend wendet Euch bitte an den Polizeiposten Gundelfingen, Telefon 0761/503 6590 oder an das Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761/882 4221. Auch das so genannte anonyme Telefon, 0761/412 62 ist für Hinweise geschaltet.

Mehr dazu: