Homecoming: Reamonn spielen am Samstag in der Rothausarena

Sophia Spillmann

Nachdem die 'Wish'-Tour im Herbst 2006 wegen einer Stimmband-Op von Sänger Rea Garvey verschoben werden musste, ist es nun endlich wieder soweit: Reamonn treten diesen Samstag in der Rothaus Arena auf.



Fans lieben an Reamonn vor Allem ihre melodiösen Rockballaden und die tiefsinnigen Texte.

Jetzt gerade haben Reamonn mit Tonight, All good Things, einer Kollaboration von Reamonn und Nelly Furtado (die sich übrigens bei Rock am Ring trafen), und ganz frisch: The only Ones mit Lucy Silvas, drei Songs, die in den Radios rauf und runter gespielt werden. Neben vielen anderen Platzierungen war zuletzt "All Good Things" viele Wochen unangefochtener Spitzenreiter der SWR3-Hörercharts. Ein Beweis mehr für die Beliebtheit und den Bekanntheitsgrad, den Reamonn (nicht nur in Deutschland) mittlerweile erlangt haben.


Der Durchbruch kam für die deutsch/irische Band im Jahre 2000, als ihr Song Supergirl die Charts stürmte. Urplötzlich waren Raemon bekannt und traten als Support von den Guano Apes, HIM und Robbie Williams auf.
"Im Haus No. 7 fing alles an. Das Haus No. 7 steht in Munzingen, einem kleinen Ort in der Nähe von Freiburg. Dort hatten wir unser erstes Studio und tüftelten jede Nacht an neuem Material. Es war unser großer Traum, irgendwann mal von unserer Musik leben zu können."erzählt Rea Garvey.

Diese Zeiten sind lange vorbei, aber das Zitat zeigt, warum Freiburg für die Band einfach etwas Besonderes ist. Bestimmt können wir am Samstag um 20 Uhr einmal mehr ein tolles und stimmungsvolles Konzert erleben. Wer da nicht hingeht, verpasst ganz sicher was! Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Mehr dazu:

Was: Reamonn (Support: Lovebugs & Gudrun Mittermeier)
Wann: Samstag den 3. Februar 2007, 20 Uhr
Wo: Rothaus Arena, Freiburg
Eintritt: € 35; ausreichend Karten an der Abendkasse erhältlich

Reamonn: Tonight