Home, sweet home - die IMMO

fudder-Anzeige

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber da nach der Messe bekanntlich vor der Messe ist, ist es schon ganz sinnvoll, der Ende Februar bzw. Anfang März in Freiburg unter großer öffentlicher Beachtung statt gefunden habenden Messe, der Immobilienmesse IMMO, zu gedenken. Zur gleichen Zeit fand die Messe für Energieeffizientes Wohnen, also Modernisieren bzw. Sanieren und Bauen mit Blick auf die Energie-Ersparnis, statt.



Veranstaltet wurden diese Großereignisse von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG , der FWTM, die sich in Sachen Großveranstaltungen hier also wieder einmal profilieren konnte. Um die 7.500 Messebesucher holten sich jede Menge Tipps und ließen sich für ihr zukünftiges Häuslebauen oder Häuslebesitzen schon einmal kräftig inspirieren und erfuhren so ganz nebenbei auch, welche Trends es im Bereich der ökologisch sinnvollen Sanierung bzw., des Bauens gibt. Nicht umsonst ist Freiburg ja eine Hochburg der Ökos, und genau darum zieht eine solche Messe auch Schaulustige jeder Altersgruppe an. Nun ist es mit der schönen Hülle allein ja nicht getan, wie man weiß. Auch das Innere des Hauses, des Lofts oder der Wohnung soll so sein, dass sich die Bewohner darin wohl fühlen. Eingestimmt auf das Thema "schöner und gesünder Wohnen" nahmen sicher viele Besucher der Messe die Gelegenheit wahr, sich noch einmal über ihr Home als Castle Gedanken zu machen und ihr nächstes Interieur ernsthaft in Planung zu nehmen.


Auf der IMMO 2015 hatten die Besucher reichlich Gelegenheit, sich mit Fachleuten auszutauschen, um auch etwas über die neusten Trends im Bereich der Immobilien zu erfahren. Makler, Finanzdienstleister, aber auch Hausverwaltungen, Verbraucherorganisationen und andere Organisationen, wie Versicherungen oder Bauträger, hielten Hof und Vorträge, die die Besucher auch ordentlich zu nutzen wussten. Dass der Eintritt zur IMMO frei ist , ist übrigens ein kluger Zug der Veranstalter, denn so konnten auch junge Leute ohne großes Budget schon mal schnuppern kommen. Aus jungen Leuten werden schließlich einmal Menschen, die sich ein Haus leisten können - so hofft man. Auf jeden Fall war sicher auch von Euch der Eine oder Andere mit von der Partie und wird das hier Gesagte bestätigen können.

Was klar war und in Anbetracht des guten Klimas und der relaxten Gangart, die alle an Freiburg so lieben, auch nicht verwundert hat, war die Information, dass Freiburg als Ort der Träume "in" bleibt, ebenso der umliegende Speckgürtel. Die Infos, die man hier also zu Angebot und Nachfrage bekommen konnte, sollten reichen, um sein persönliches Schloss der Träume doch erst einmal der Realität anzupassen. Aber - Träumen ist dennoch erlaubt!

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie, dies sind natürlich Themen, die im Grunde doch Jeden betreffen könnten, und so wurden alle Arten von Besuchern auf der Messe gesichtet, und es wurde deutlich, dass auch der Trend zum Eigenheim aktuell anhält. Hier wäre es sicher mal ganz clever, zu überschlagen, was die Miete für eine Wohnung, sagen wir, in 5 Jahren so kostet, und wann man für all das schöne Geld, das so weg geht, sein eigenes Häuschen in Besitz genommen hat. Spannend war das Gezeigte aber in jedem Fall, denn es wurden auch einige etwas futuristische Gebäude gezeigt, wie das von der Gisinger Gruppe verantwortete Gebäude "The Curved", Wie gesagt, man kann ja schon mal etwas herum spinnen, wie und wo man einmal gerne wohnen möchte. So lange es aber nur zu einem 1-Zimmer-Appartement reicht, sollte man sich aber nicht entmutigen lassen und sich eher auf das Innere konzentrieren.

Für die ganz Vernünftigen bzw, Cleveren waren auch gleich die Vertreter der Sparkassen bzw. der Bausparkasse vor Ort. Denn, das weiß man ja, der erste Stein ist auch der erste Schritt zu einem Heim, wie man es sich erträumt. Wie auch immer, ob man aktuelle Kaufgelüste hat oder erst in ein paar Jahren voll einsteigen möchte: Diese Messe hat in Freiburg schon für einigen Wirbel gesorgt. Und, wie gesagt, nach der Messe ist vor der Messe, die neunte IMMO ist schon in Planung, und man kann sich so lange gerne die Zeit gut mit dem stilvollen oder schrillen Einrichten des Vorhanden vertreiben.

Alle die nicht aus Freiburg stammen oder die IMMO nicht besuchen konnten, bieten einige Anbieter (z.B. www.moebel-sensation.de) die Neuheiten bereits online.