Holi Festival of Colors: Der Star ist die Farbe

Bernhard Amelung

Zu Tanzmusik wird Pulver in den schillerndsten Farben in die Luft geworfen: Mit den Holi Festivals of Colors kommt der Partytrend des Sommers in die Region. Am 21. Juli findet das Holi Color Open Air auf dem Außengelände der Messe Freiburg statt. Bis zu 10.000 Besucher werden erwartet.



„Es war fantastisch. Bitte noch einmal im Juli“, schreibt Melissa aus Herrenberg auf der Facebookseite des Holi Festival of Colors, das am Samstag, 18. Mai 2013, auf dem Flugfeld in Böblingen stattgefunden hat. „Ich hoffe, ihr kommt ganz schnell wieder. Es war so unbeschreiblich“, kommentiert Andreas aus Stuttgart dieselbe Veranstaltung. Ob Böblingen, Leverkusen oder Regensburg: Wo immer in diesem Frühjahr Holi-Partys stattfinden, ist der Tenor der Besucher der gleiche: Großartig! Wahnsinnig! Cool! Diesen Sommer kommt die Farbe nach Südbaden.


Seit eineinhalb Jahren verwandeln Holi-Partys Brachgelände, Industrieareale und Parkanlagen in ganz Deutschland in paradiesisch bunte Farbwelten. Das ursprünglich aus Indien stammende Fest kam über den Umweg USA nach Europa. 2009 machten Fotos und Videosequenzen des sogenannten Festival of Colors vor dem Sri Sri Radha Krishna Tempel in Spanish Fork (Utah) im Internet die Runde und veranlassten Veranstalter weltweit, das Konzept zu übernehmen: Tanzmusik und Farbpulver in die Luft werfen. Alle Partys laufen ähnlich ab. Auf einer Bühne legen verschiedene Disc Jockeys auf. Stündlich wird ein Countdown zum „Big Toss“, dem kollektiven Farbpulverwerfen, anmoderiert. Die Besucher tauchen in zerstaubende Farbwolken ein.

2012 gab es in Deutschland nur einen professionellen Veranstalter, die Agentur Holi Concept GmbH, gegründet von den Berlinern Max Riedel, Jasper Hellmann und Maxim Derenko. Das erste Holi-Happening fand am 29. Juli 2012 in Berlin statt. Weitere Events mit jeweils mehr als 10.000 Gästen folgten noch im selben Jahr in Dresden, Hannover und München. Die Karten waren in kürzester Zeit ausverkauft. Ein Jahr später teilt sich eine kaum noch zu überblickende Vielzahl von Ausrichtern den Festivalkuchen.

Das Freiburger Stück haben sich Gerrit Kossmann und Samir Slim von der Karlsruher Agentur Die Rheinhelden gesichert. Beide bringen eine langjährige Erfahrung im Bereich Großveranstaltungen mit. Kossmann, heute auch Mitbetreiber des Freiburger Clubs Schmitz Katze, war unter anderem Produktionsleiter bei den Techno-Festivals „Time Warp“ in Mannheim und „Love Family Park“ in Hanau. Zudem hat er Rockkonzerte für weit über 10.000 Besucher ausgerichtet. Auf diesen traten Musiker wie Jon Bon Jovi auf.

Auf das Holi Color Open Air, das am  21. Juli auf dem Außengelände der Messe Freiburg stattfindet, holt er den Hamburger Elektronikmusiker Stimming, die Disc Jockeys Ray Okpara, &Me und Rampa sowie die Balkan Beat-Band Äl Jawala aus Freiburg. Slim hat in Karlsruhe Informatik und Veranstaltungsmanagement studiert und organisiert Großprojekte wie das Grashüpfer-Open-Air und den Cotton Club.

Oberstes Anliegen der beiden Veranstalter: die Zufriedenheit und Sicherheit der erwarteten 10.000 Partygäste. So wird es auf dem Festivalgelände Wasserstellen geben, an denen kostenlos Trinkwasser ausgeschenkt wird. Auch werden Zelte errichtet, in denen die Besucher ihre Augen und den Mund spülen können. Tütchen mit Farbpulver können auf dem Eventgelände gekauft werden. Ein Tütchen wird wohl zwei Euro kosten und ungefähr 100 Gramm Farbpulver enthalten.

Wilde Mythen ranken sich um die Entstehung des Festes

Wer im Juli in Freiburg auf Wolke Holi tanzen möchte, muss sich ranhalten. Es gibt nur noch wenige Tickets im Vorverkauf im Club Schmitz Katze. Und: „Keine Tageskasse, kein Gedränge, keine Hektik“, sagt Kossmann.

Der Ursprung der Holi-Partys liegt in Indien. Es ist ein hinduistisches Frühlingsfest, bei dem die heilige Weltordnung Dharma, aus der auch das Kastenwesen hervorgeht, außer Kraft gesetzt wird. Zwischen Februar und März, wenn der Vollmond im indischen Monat Phalguna den Wechsel vom Winter zum Frühling anzeigt, fallen vielerorts alle gesellschaftlichen Schranken. Die Unterschiede zwischen Alter, Geschlecht und sozialer Herkunft lösen sich auf. Die Menschen rennen auf die Straßen, reiben sich mit dem Gulal genannten Farbpulver ein und bespritzen sich mit bunt eingefärbtem Wasser.

Viele Mythen ranken sich um die Entstehung des Festes. Mit Holi erinnern gläubige Hindus zum einen an die Verbrennung der Dämonin Holika und feiern den Sieg des Guten über das Böse. Zum anderen gedenken sie der Gottheit Krishna und dessen Gefährtin Radha, die sich, erfüllt von gegenseitiger Liebe, mit Farbblüten bewarfen. Daran erinnert das bunte Farbpulver.

Rot, blau, gelb und grün: Beim indischen Holi-Fest schillern die Haut und die Kleider der Menschen in allen Spektralfarben. Wie das Fest selbst haben auch die Farben eine religiöse Bedeutung. Blau steht für göttliche Erleuchtung und höchstes Bewusstsein. Viele indische Gottheiten, zum Beispiel Rama und Krishna, werden in der religiösen Malerei mit blauer Hautfarbe dargestellt.

Gelb symbolisiert Leben, Licht, Wahrheit und Unsterblichkeit. Indische Bräute tragen vor der Hochzeit gelbe Kleider, um böse Geister zu vertreiben, auch Krishna wird in der traditionellen Ikonographie mit gelben Gewändern abgebildet. Rot gilt als Farbe der Reinheit, Freude, Stärke und Lebenskraft. Rot ist bei Hochzeiten und beim Holi-Fest eine dominierende Farbe. Grün kann im Hinduismus Leben und Tod gleichermaßen bedeuten. Die Farbe symbolisiert den Zyklus von Werden und Vergehen.

Holi-Partys in der Region

 
  • Offenburg: Holi Love Color Festival, 22. Juni, Messegelände Offenburg, Open-Air-Festival und Aftershow, 14 bis 21 Uhr. Mehr: offenburg.holi-party.de
 
  • Freiburg: Holi Color Open Air,  21. Juli, Außenfläche Messe Freiburg, 12 bis 22 Uhr. Mehr: holi-holi.de/freiburg
 
  • Basel: Holi Basel Fest der Farben,  3. August 2013, Location noch offen. Mehr: holi-party.ch
 
   
  • Titisee-Neustadt: Holi Titisee-Neustadt Fest der Farben,  17. August, Hochfirstschanze. Mehr: titisee.holi-party.de
 
  • Basel: Holi Festival of Colors Basel, genauer Termin und Location noch offen, geplant im Sommer 2013. Mehr: fudr.fr/foc-basel
 
  • Basel: We Love Holi – Festival of Colors Basel, genauer Termin und Location noch offen, geplant im Sommer 2013. Mehr: fudr.fr/holi-basel
 

Mehr dazu:

[Foto: Thomas Hawk]