Hol Dir Deine Plattensammlung auf den iPod!

Fabian

Was tun, wenn man eine schöne, alte Schallplatte unterwegs auf dem mp3-Player anhören möchte? Ganz einfach: Lass deine Platten digitalisieren und auf CD brennen! Die kleine Freiburger Firma Data-Morgana bietet diesen Service an. Seit Freitag kann man im Morganarama-Shop außerdem Geschenkartikel, Kunst und Accessoires kaufen. Fabian war dort.



Das Digitalisieren von Schallplatten werde seit ungefähr einem Jahr angeboten, sagt Konny Müller, die zusammen mit Elmar Roosen (Foto oben) den kleinen Laden in der Bertoldstraße 12 schmeißt. Die Platten werden auf einen Audio-CD-Rekorder überspielt und am Computer weiterverarbeitet. Pro Platte kostet das Digitalsieren zehn Euro.


Da stellt sich natürlich die Frage: Warum soll man zehn Euro ausgeben, wenn man die Songs für ein bisschen mehr Kohle als Orginal-CD kaufen kann? "Unser Angebot ist für Platten gedacht, die es nicht zu kaufen gibt", sagt Konny Müller. Wenn man zum Beispiel auf Opas Dachboden eine alte Vinylscheibe findet oder es sich um Schellackplatten handelt, den Vorgängern der Vinylplatten. Zudem werden auch Audiokassetten auf CD überspielt, falls man etwa sein Kindergeprabbel auf dem iPod hören will. "Wer mehr als zehn Platten auf einmal will, für den gibt es einen kleinen Rabatt", sagt Roosen. Das sei allerdings noch nie vorgekommen. "Die Nachfrage ist nicht so groß, dass man davon Leben könnte", erklärt die Medieninfromatikerin, die gemeinsam mit ihrem Kollegen auch die Medienagentur Data-Morgana betreibt.

Erst wenige Tage alt ist der neue Verkaufsshop des Morganarama, in dem es Kunst, Geschenkartikel und viele individuell angefertigte Produkte gibt.

Infos zum Shop:

  • Es gibt Taschen, Bilder, Schmuck, Gürtel, Geschenke - all möglichen Schnickschnack eben. Die meisten Künstler, deren Produkte angeboten werden, haben die beiden über das Internet kennengelernt. "Wir sind noch auf der Suche nach Freiburger Künstlern", sagt Müller.

  • Bisher stehen vor allem ausgefallene Handtaschen, die zum Teil aus Postsäcken und Armeedecken gemacht sind, in den Regalen. "Alle Artikel sind Unikate und per Handarbeit in Deutschland gefertigt", betont Müller. Deshalb muss der Käufer auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür hat man dann wohl nicht das H&M-Problem, dass jede/r Zweite/r mit der gleichen Tasche rumläuft. Exklusivität hat eben seinen Preis.

  • Eine schöne Geschenkidee sind die Toilettenpapierspender, Uhren und Schalen, die aus einer Schallplatte gemacht wurden. Dafür kann man übrigens auch seine eigene Platte "opfern".

  • Einziger Wermutstropfen an der zentralen Lage: Die Kunden müssen erst eine Klingel betätigen und durch einen Hinterhof laufen, um ins Morganarama zu gelangen. Außer einem Werbeschild auf der Bertoldstraße wird bislang keine Werbung gemacht. Das erklärt, warum der Laden relativ unbekannt ist. Aus diesem Grund wird noch nach einem geeigneten Schaufenster in der Stadtmitte gesucht, um auf den versteckten Laden aufmerksam zu machen.