Höllentalbahn: Zugunglück bei Kirchzarten

Markus Hofmann

Knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sind heute etwa 200 Fahrgäste der Höllentalbahn.



Gegen 13.30 Uhr ist eine Regionalbahn im Bereich des Bahnübergangs "Bruckmühle" bei Kirchzarten mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Lastwagenfahrer auf dem Bahnübergang angehalten und konnte, als die Bahnlichtzeichenanlage auf "Rot" umsprang, nicht mehr schnell genug die Gleise verlassen.


Ein von Freiburg Richtung Kirchzarten fahrender Zug bremste zwar noch ab, erfasste aber dennoch den Lastwagen. Nach BZ-Informationen sind im Zug keine Fahrgäste verletzt worden. Der Lokführer dagegen musste ambulant behandelt werden.



Die Badische Zeitung zitiert den LkW-Unglücksfahrer mit den Worten:

"Ich hielt auf der Bahnlinie an, um mich nach dem Weg zu erkunden. Dabei ist mir aus unerfindlichen Gründen der Motor ausgegangen. Als ich das Fahrzeug wieder anbekommen habe, war es schon zu spät. Da hat der Zug das Hinterteil des Hängers schon erwischt"

Die Höllentalstrecke war bis 16.30 Uhr gesperrt. Ausführliche Infos auf Badische-Zeitung.de

[Fotos: dpa / Franz Dannecker]

Video:

Quelle: Badische-Zeitung.de

http://c.brightcove.com allowfullscreen="true" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com width="391" swliveconnect="true" flashvars="videoId=9453682001&playerID=1909906773&domain=embed&">