Höllental: Schuhe aus, 25 Tonnen Äpfel weg

David Weigend

Ein holländischer Sattelzug mit Sockenfahrer ist heute gegen 9.50 Uhr auf der B 31 im Höllental umgekippt. Der Unfall geschah in einer scharfen Linkskurve. Ein Großteil des Ladeguts, 25 Tonnen Äpfel, fiel auf die Straße.



Der 25-jährige Fahrer war zu schnell in die Linkskurve gefahren. Darüber hinaus trug er bei der Arbeit keine Schuhe, sondern nur Socken. Verletzt wurde er nicht. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro. Auf den Schuhlosen wird nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige zukommen.


Die Bergung des Lkws und des Ladegutes verursachte bis 17 Uhr erhebliche Verkehrsbehinderungen. Es musste zeitweise eine Umleitung über die B-500 und L-128 eingerichtet werden.