Hochdorf: Polizei stellt 1,8 Kilo Kokain sicher

fudder-Redaktion

Insgesamt 1,8 Kilogramm Kokain haben Fahnder des Rauschgiftdezernates der Kripo Freiburg im Rahmen von Ermittlungen zu zwei Fällen in den vergangenen Wochen sichergestellt.

Seit April 2010 ermittelte die Kriminalpolizei gegen mehrere Männer, die im dringenden Verdacht stehen, Handel mit Kokain zu betreiben. Am Mittwoch, 10. November 2010, kurz vor Mitternacht, wurden vier Beschuldigte festgenommen. Zwei davon, 47 und 45 Jahre alt, sind in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert worden. Gegen sie konnte jeweils ein Haftbefehl erwirkt werden.


Bei den Durchsuchungen stellten die Ermittler knapp rund 1,4 kg Kokain im Verkaufswert von 100.000 Euro sicher. Außerdem wurden knapp über 20.000 Euro Bargeld sowie Gegenstände sichergestellt, die dem Waffenrecht unterliegen, darunter ein Schlagring und ein Schreckschussrevolver.

Bereits im September konnten gegen zwei 56 und 31 Jahre alte Männer Haftbefehle wegen Kokainhandels erwirkt werden. Bei den Festgenommenen wurden knapp 400 g Kokain im Verkaufswert von rund 28.000 Euro sowie fünf Schusswaffen beschlagnahmt.

Derzeit sind die Fahnder mit Hochdruck dabei, das komplexe Ermittlungsverfahren, das sich gegen mehrere Personen richtet, abzuschließen.

Mehr dazu: