Hochdorf: Frau angegriffen, Einbrecher überführt

David Weigend

Ein unbekannter Mann hat gestern Abend eine 19-Jährige in Hochdorf attackiert, die Frau konnte flüchten. Außerdem wurde nun durch DNA-Spuren ein Einbrecher überführt, der vor knapp einem Jahr im Gartenverein Hochdorf Geld und Gegenstände gestohlen hat.

Frau belästigt

Ein etwa 20 Jahre alter Mann attackierte gestern Abend gegen 22.15 Uhr in Hochdorf an der Alten Ziegelei eine Frau und ließ erst von ihr ab, als sie sich massiv wehrte und in ein Haus flüchten konnte. Die Frau wurde verletzt.


Die Motivation des Angreifers ist unbekannt, eine sexuell motivierte Attacke nicht auszuschließen. Die Polizei fahndet nach dem Mann, Beschreibung: etwa 175 Zentimeter groß, schlank, dunkle Haare, braune Augen, deutschsprachig. Er war bekleidet mit einer Jeanshose, einer blauen Daunenjacke mit weißen Querstreifen und einer weißen Basecap. Der Mann war mit dem Bus nach Hochdorf gekommen. Dort war die 19-Jährige erstmals dem Unbekannten begegnet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Freiburg, Telefon 0761/882-4884, an das anonyme Telefon 0761/41262 oder per E-Mail an kripo.freiburg@pdfr.bwl.de.

DNA ermöglicht Aufklärung von Einbruch

Ein 29-jähriger Mann aus einer Umlandgemeinde wurde nun überführt, nachdem er Mitte Dezember 2007 in eine Vereinsgaststätte eines Gartenvereins in Hochdorf eingebrochen war. Dort waren seinerzeit Unbekannte gewaltsam eingedrungen und hatten mehr oder weniger alles mitgenommen, was Wert hatte oder nicht niet- und nagelfest war; unter anderem eine italienische Kaffeemaschine, Bohrmaschinen, Staubsauger, Handy, 10 Kilo Bohnenkaffee und rund hundert Euro Bargeld aus diversen Kässchen.

Der Einbrecher ließ dabei individuelle Spuren zurück, so auch seine DNA. Ein Abgleich führte nun zum 29-Jährigen, in dessen Wohnung auch die gestohlene Kaffeemaschine gefunden wurde.