Historische Fotos aus US-Archiv bei flickr

Christoph Ries

Grinsende Cowboys und rauchende Weltkriegssoldaten in Farbe. Die Library of Congress in Washington hat über 3.000 Fotos aus ihrem Bildarchiv bei flickr veröffentlicht. Jetzt sollen die User die historischen Aufnahmen taggen.



Die Bilder stammen aus dem Print- und Bildarchiv der Library of Congress. Sie zeigen Farbaufnahmen von Baseballspielern aus den 20er Jahren oder dem Einmarsch der Allierten ins befreite Paris 1944.


Das Besondere an dem Projekt, das den Namen "The Common" ("Das Gemeingut") trägt: Alle Bilder aus dem US-Archiv sind lizenzfrei. Das bedeutet, jeder kann sie für seine Webseite oder seinen Blog verwenden.



In den ersten 24 Stunden wurden die Fotos bereits über 19 000 mal getaggt. Die Library erhofft sich dadurch eine bessere Suchfunktion für ihr eigenes Archiv. "Wir wollen, dass die Leute kommentieren und taggen, wenn sie eine Person und den Ort auf den Bildern erkennen. Dadurch erhöht sich automatisch auch die Qualität unserer Datenbank."

Mehr dazu: