HILD Nähwelt lädt zur zweiten Hausmesse

fudder-Anzeige

Vom 15. bis 24. Oktober dreht sich in der HILD Nähwelt wieder alles um das Eigene, von Hand Hergestellte. Neben der Präsenz etlicher Hersteller und Firmen, die ihre Maschinen vorführen und Zubehör anbieten, gibt es Workshops der kreativen Art: In kleiner Runde nähen die TeilnehmerInnen z. B. Babyhose oder Lunchbag, stellen Weihnachtsschmuck her, arbeiten mit Wachstuch und erfahren, wie sich der löchrige Lieblingspulli in Mütze und Handschuhe verwandeln lässt. Außerdem werden Spezial-Nähfüße für verschiedene Arbeiten gezeigt.



Selbermachen steht hoch im Kurs, wird als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und Nachhaltigkeit verstanden. Nicht zuletzt durch die gleichnamige BZ-Serie sind von Hand gearbeitete individuelle Produkte in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Das Wunderbare: Jede und jeder kann sich Anregungen holen und eigene Ideen einbringen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man das Nähen erst für sich entdeckt oder bereits Erfahrung hat: Die professionellen Kursleiterinnen begleiten und beraten bei der Herstellung von Babyhosen, Socken, Laternen, Nadelkissen, Brillenetuis und Lunchbags. "Wir sind immer wieder begeistert über die Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer", bestätigt Inhaberin Andrea Merkel.


Nähmaschinen von Bernina, Pfaff, baby lock, Janome, Brother sowie – NEU – der Schweizer Firma Elna können bei den Workshops ausprobiert werden, einen guten Überblick erhalten die Besucher über nützliches Zubehör von Madeira, Gütermann und mehr. Die Firmen Quiltstar und Mrs. Tuc stellen ihre Produkte aus und bieten kleine Projekte  zum Selbstnähen  an. Überall locken attraktive Messepreise; außerdem ist eine Schulung für jede gekaufte Maschine im Messepreis enthalten.



In der großen HILD Nähwelt wird man das ganze Jahr hindurch fündig: Auf über 1000 Quadratmetern im Obergeschoss von HILD an der Engesserstraße warten rund um die Ausstellung der Maschinen, Burda-Style-Schnittmuster und viel Zubehör die vier geräumigen und lichten Ateliera auf Menschen, die nähen möchten, was ihnen gefällt. Individualität ist Trumpf und wird von den Kursleiterinnen gefördert und begleitet. "Es macht großen Spaß zu sehen, wie aus anfangs zaghaften Versuchen immer mehr Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten entsteht", freut sich Erika Klostermair, die seit vielen Jahren Spezialistin  für alle Fragen rund ums Nähen und Leiterin des Verkaufs in der HILD Nähwelt ist. Eine kommunikative Pause kann man in der großzügigen Kaffee-Lounge einlegen.

Das Angebot, einen unvergesslichen Kindergeburtstag zu feiern, ist einer der Renner bei HILD Nähwelt - hier können  begeisterte Jugendliche ein Projekt Ihrer Wahl arbeiten. Ganz neu im Angebot sind die Upcycling-Kurse unter Leitung von Silvia Kurz. In den Herbst- und Wintermonaten werden aus gebrauchten Kleiderstücken neue Accessoires genäht. Künftig wird es das Zubehörsortiment in der Nähwelt noch einmal erweitert und eine Auswahl an Gütermann-Stoffen angeboten.

Mehr dazu:

  • Was: Hausmesse in der HILD Nähwelt
  • Wann: 15. bis 24. Oktober, täglich von 10 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 16 Uhr
  • Wo: Engesserstraße 11, 79108 Freiburg.
  • Telefon: 0761/2829590