Hier kannst Du die oscarprämierte Doku über Edward Snowden schauen

Anna Lob

2013 wurde Edward Snowden als Whistleblower bekannt. Weil sich die Enthüllung in diesem Jahr zum fünften Mal jährt, zeigt die Hochschulgruppe "Digitale Menschenrechte" am Freitag die preisgekrönte Doku "Citizenfour".

Nicht erst durch den Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica ist das Thema Datenschutz in unser Bewusstsein gerückt. 2018 jährt sich die Enthüllung weltweiten Datenmissbrauchs durch Edward Snowden zum fünften Mal. Anlässlich dessen veranstaltet die Gruppe "Digitale Menschenrechte" der Amnesty International Hochschulgruppe Freiburg einen Filmabend mit anschließender Diskussion in der Universität.


Gezeigt wird der Film "Citizenfour", der Snowden porträtiert und 2015 einen Oskar gewann. Anwesend sein wird auch ein Snowden-Experte der Initiative "Selbstbestimmt Digital". Die Veranstaltung soll Gelegenheit bieten, über die Bedeutung digitaler Menschenrechte und den Schutz persönlicher Daten ins Gespräch zu kommen.
Edward Snowden wurde 2013 als sogenannter Whistleblower bekannt. Der ehemalige CIA-Mitarbeiter veröffentlichte Informationen zu weltweiten Spionage- und Geheimdienstpraktiken und löste damit die NSA Affäre aus. Snowden lebt derzeit im Exil in Russland, wo ihm Asyl gewährt wurde.

  • Was: Filmvorführung "Citizenfour"und anschließende Diskussion
  • Wann: Freitag, 04.05.18, 19 Uhr
  • Wo: KG I Hörsaal 1009
  • Eintritt: frei