Heute im Slow Club: Gallon Drunk

Carolin Buchheim

"Müsste eigentlich im Swamp stattfinden, schließlich sind Gallon Drunk die Vertreter des Swamp-Rock", schreibt Swamp-Mann Chico über das Konzert, das er am Montagabend im Slow Club veranstaltet. Diverse Hörproben und ein paar mehr Gründe, warum sich heute der Weg in die Haslacher Straße lohnt:



"Über Gallon Drunk braucht man nimmer viel schreiben, die Band ist eine Legende", sagt Chico und zitiert in seiner Ankündigung Andreas Bochholte von Spiegel Online, der das aktuelle Album der Band "The Road gets darker from here" im vergangenen August ordentlich lobte. Der Sound der Band sei "der Blues in seiner von Punk und Südstaaten-Rock infizierten Form", voller "Wutgebräu in den ausgemergelten Körpern".


Sänger James Johnston war übrigens mal für ein paar Jahre Nick Caves Band Bad Seeds dabei. Wer noch nie einen Gallon Drunk-Song gehört hat, aber Nick Cave, Jon Spencer und Konsorten mag, wird heute abend ganz sicher einen superguten Konzertabend erleben.

A THOUSAND YEARS - GALLON DRUNK



Quelle: YouTube


Gallon Drunk - Some Fool's Mess (Promo Video)



Quelle: YouTube


YOU MADE ME - GALLON DRUNK



Quelle: YouTube


GALLON DRUNK- YOU SHOULD BE ASHAMED



Quelle: YouTube


Mehr dazu:

Was: Gallon Drunk
Wann: Montag, 18. Februar 2013, 20 Uhr
Wo: Slow Club, Haslacher Straße 25
Eintritt: 12 Euro, 10 Euro für Mitglieder [Bild: Promo]