Heute: Dubbige Gemütlichkeit im Weißen Hasen

Manuel Lorenz

Clubs sind längst nicht mehr nur zum harten Abfeiern da. Mittlerweile erfüllen sie auch den Zweck, wohlige Aufenthaltsräume für die gepflegte Unterhaltung oder das verdiente Feierabendbier zu sein. Im White Rabbit heißt das alle zwei Wochen am Dienstag "Dubwohnzimmer".



Seit Anfang Februar 2011 findet im White Rabbit das Dubwohnzimmer statt. Alle zwei Wochen legen dienstags regionale, nationale und internationale DJs Dub-Sounds im weitesten Sinne auf. Dazu gehört sowohl Reggae-Dub selbst als auch dessen elektronische Spielarten wie Dubstep.


"Wir haben gemerkt, dass sich da musikalisch was entwickelt hat in Freiburg", sagt Selectah Easy T Jam, der Organisator der Veranstaltung. "Die Nachfrage an dubbiger Musik ist groß." Easy T hat sich in der Vergangenheit vor allem durch das Esperanza Soundsystem und die Digital Steppaz einen Namen gemacht.

Der Hauptgedanke der Veranstaltungsreihe geht schon aus dem Namen hervor: Dub-"Wohnzimmer". Es soll Musik gespielt werden, die zum gemütlichen Beisamensein einlädt. "Natürlich darf aber auch getanzt werden," sagt Easy T. Und: "Tatsächlich haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Leute gegen halb eins anfangen zu tanzen."

Inspirieren lassen hat er sich vom Berliner Dubwohnzimmer, das sich in letzter Zeit aber sehr in Richtung Dancehall und Reggae entwickelt habe. "Wir interessieren uns eher für Elektronisches", sagt Easy T, was durch die letzten Gast-DJs unterstrichen wird: Anfang März war Loco vom Bionic Beat Club da, Mitte März Constar von der Elektro Lounge.

Da Easy T seit über 15 Jahren in der Szene unterwegs ist, hat er sich ein gutes Netzwerk aufgebaut. So gelingt es ihm, immer wieder auch internationale Acts in den Hasenbau zu holen: am 12. April zum Beispiel Sonde aus Paris und das Echolot Dubsystem aus Basel.

Dienstags finden in Freiburg übrigens noch zwei andere dubbige Reihen statt: der Suicide Tuesday im Klub Kamikaze und Babylon Basstardz in der Beatbar Butzemann. Easy T sieht darin jedoch keine Konkurrenz. Er wolle mit seinem Dubwohnzimmer ein anderes Publikum ansprechen.

Mehr dazu:

Was: Dubwohnzimmer
Wann: alle zwei Wochen am Dienstag, ab 20 Uhr; 29. März 2011: R.I.Z.L.A Sound (Dresden); 12. April: Echolot Dubsystem (Basel) & Sonde (Paris); 26. April: Mr. Tailor (Freiburg)
Wo:
White Rabbit Club
Eintritt: frei