Heute auf dem ZMF: K.D.Lang

Anselm Müller

"Elvis is back. And she's beautiful!", soll Madonna gesagt haben, nachdem sie Anfang der Neunziger K.D.Langs Knaller-Album "Ingénue" zum ersten Mal gehört hatte. Seit 25 Jahren veröffentlicht K.D.Lang wunderbare Alben zwischen Country, Pop und Jazz und vermeidet es, sich und ihre einzigartige Altstimme in eine Schublade stecken zu lassen. Heute Abend ist sie im Zirkuszelt; eine seltene Gelegenheit, die Kanadierin in Deutschland live zu sehen.



Beweise fällig? Einmal Langs Interpretation von Lonard Cohens "Hallelujah" hören, bitte.

[youtube P_NpxTWbovE nolink]

Hallo, Gänsehaut!

Die wird das Publikum heute Abend im Zirkuszelt sicher auch bekommen,  wenn K.D.Lang ihr aktuelles (vierzehntes!) Album "Watershed" vorstellen wird. Ruhig und ohne Schnörkel sind die neuen Songs; fein arrangiert mit Streichern und Gitarren und wie von Lang gewohnt mit ausgezeichneten Texten.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin ist ein echtes Allroundtalent, das nicht nur im Country-, im Pop-, sondern auch im Filmmusikbusiness (zum Beispiel in Wim Wenders "Bis zum Ende der Welt" oder "Even Cowgirls get the Blues") zu Hause ist.

Als Support mit dabei ist der Pianist Dustin O'Halloran.

Mehr dazu:

Was: K.D.Lang (Support: Dustin O'Halloran)
Wann: Sonntag, 13. Juli 2008, 20 Uhr
Wo: ZMF Zirkuszelt
Tickets: 28, 33 und 38 Euro

K.D.Lang - Constant Craving

Quelle: YouTube