Heute Abend Video Slam in der MensaBar

Florian Peters

In der MensaBar findet heute Abend der Video Slam statt, ein Forum für junge Filmemacher. Ohne Vorauswahl werden alle eingereichten Filme auf Leinwand gezeigt und spontan bewertet. Auch ein Splatterfilm ist heute im Rennen.



Der Video Slam startet unter ins Sommersemester: Jan Funk, Student und selber Filmemacher, übernimmt wieder die Moderation. Gezeigt wird alles, vom Kurzfilm über Dokumentationen bis hin zu experimentellen Videos.


Bewertet werden alle Filme spontan von einer Publikumsjury. Es gibt Punkte von 0 bis 10 und die Jury-Mitglieder müssen ihre Entscheidung begründen.

Der Gewinner des Video Slam startet im Sommer bei der Endausscheidung "Video Grand Slam" im Rahmen des Freiburger Filmfests am 6. Juli. Der Eintritt ist frei.

Heute Abend gibt es sechs Beiträge zu sehen:
  • "Little Memory", ein Animationsfilm mit einer Knetfigur
  • "Die Tierchenstory", ein Film über mechanische Aufziehtiere
  • "Being S.", einer spielt Zwei
  • "Kain", ein Splatterstreifen, in dem genregemäß viel Kunstblut fließt
  • ein Musikvideo der Band RockRainer
  • "der sechste Film ist erst heute Abend fertig", sagt Moderator Funk.

Mehr dazu:

Was: Video Slam
Wann: Heute, Montag, 27. April, 20 Uhr
Wo: MensaBar, Rempartstraße
Eintritt: frei