Heute abend: Frustration im Café Atlantik

Matthias Cromm

Am Donnerstagabend kommt die französische Band Frustration ins Café Atlantik. fudder-Autor Matthias Cromm erklärt, warum das Konzert der Cold-Wave-Post-Punk-Heroen nicht nur für Waver, Gothics, Punks, Rocker und Psychos, ist, sondern besonders für alle, die mit diesen 'Joy Division'-T-Shirts von H&M oder Dawanda herumlaufen. Parole: "Hier spielt die Musik, hier gibt's was zu lernen!"



Die dunkle Seite des Rock'n'Rolls kommt am Donnerstagabend nach Freiburg. Eigentlich machen sich die Frustration aus Paris in Deutschland rar, denn in Frankreich haben sich durchschlagenden Erfolg.


Seit 2002 schlägt Pariser Untergrund-Band mit ihrer Musik direkt in die Joy-Division- Kerbe des Postpunks/Cold Wave mit Elektronikeinschlag - und zwar ganz ohne den heute so üblichen, netten „Indie-“Touch. Eiskalt und kompromisslos. Hier gibt es nichts zum freudig rumhüpfen, kein Hoffnungsstreif am Horizont, Eiszeit, Endzeit. Vorbilder sind Wire, The Fall, Crisis, die düsterste Seite von Killing Joke und natürlich Warsaw, die sich ursprünglich nach dem David Bowie Song benannt hatten und dann zu Joy Division wurden.

Trotz aller Kälte transportieren Frustration den depressiven Sound der 80er in die Gegenwart. Wenn man in dieser eisig-gereizten Stimmung irgendetwas auch nur ansatzweise mit dem Wort „frisch“ bezeichnen kann, dann ist es das Songwriting. Songs und Stimmung huldigt den Vorbildern, hält aber gebührendem Abstand und ist dann doch so eigen und presönlichkeitsstark, dass nie der Verdacht eines Rip-Offs aufkommt.

Während den meisten aktuellen Post-Punk-Bands - also alle, die irgendwie wie Joy Division klingen wollen - zumeist die letzte musikalische, harte Konsequenz fehlt oder somit dann auch die Glaubwürdigkeit (die originale Zerrissenheit endete schliesslich mit Mitte 20 am Strick) schaffen Frustration sowohl den Stimmungstransport als auch die dazugehörige Brutalität.

Die Sache ist ernst, das Schlagzeug statisch, schwer wie Blei, die Gitarre und der Synthie schneidend, der Bass während die Stimme ärgerlich, unfreundlich und irgendwo zwischen Kampf und Verlorenheit pendelt. Die Songs treiben nach vorne und ziehen zugleich nach unten, in die Tiefe, die tiefe unendliche Leere. Eine herausragende Band des Genres die an Authentizität kaum zu überbieten ist. Sollte man gesehen haben!

Als Support sind The Brainsucking Leeches dabei, deer Schrecken aller Schwarzwaldkapellen. Sie orientieren sich an den coolsten Bands der Welt und werden dadurch zur horrösesten Erscheinung seit es Fraglosigkeit gibt.

FRUSTRATION - Paris - 13.06.2013

Quelle: YouTube

frustration: too many questions

Quelle: YouTube

frustration - no trouble

Quelle: YouTube

Mehr dazu:

Was: Frustration; Support: The Brain Sucking Leeches
Wann: Donnerstag, 27. Februar 2014, 21 Uhr
Wo: Café Atlantik
Eintritt: 8 Euro
Facebook-Event: Frustration @ Café Atlantik [Bild: Promo]