Heute Abend: Freiburger Filmfest-Eröffnung im Mensagarten

Sebastian Klaus

Insgesamt stehen vom 7. - 17. Juli 29 internationale Premieren, sowie neun neue deutsche Filmproduktionen beim Freiburger Filmfest auf dem Programm. Heute Abend wird der erste Film im Mensgarten gezeigt. Weitere Spielstätten sind das Harmonie-Kino und der Friedrichsbau.

Bereits zum achten Mal findet in diesem Sommer das Freiburger Filmfest statt. Die diesjährige Werkschau ist dem dänischen Regisseur Lars von Trier gewidmet, der zuletzt im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes für (Negativ-)Schlagzeilen sorgte, dessen dort präsentierter Film „Melancholia“ (am 12.7. um 19 Uhr im Friedrichsbau) trotzdem von der Kritik positiv bewertet wurde. Im Rahmen dieser Reihe werden zusätzlich 8 Filme (u.a. „Antichrist“ und „Breaking the Waves“) gezeigt.


Als Eröffnungsfilm läuft heute Abend um 21:30 Uhr im Mensagarten die sozialkritische, poetische Komödie „Le Havre“ des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki. Wer an dem Tag keine Zeit hat, keine Angst: Alle Open-Air Filme werden am Folgetag um 19 Uhr im Kino Friedrichsbau wiederholt.

Am Abend darauf wird das vielschichtige iranische Drama Nader & Simin – Eine Trennung“ gespielt. Asghar Farhadis Film gewann auf der Berlinale 2011 einen Goldenen Bären sowie zwei Silberne Bären.

Wie in jedem Jahr, präsentieren auch dieses Mal wieder einige der Filmemacher ihre neuen Filme. So kommen folgende Regisseure zu Wort: Thomas Frickel („Die Mondverschwörung“), Marco Keller („Kahlschlag“), Marcus Vetter („Das Herz von Jenin“), Monika Nolte und Robert Krieg („Kinder der Steine – Kinder der Mauer“). Beim Film Eines Tages werden Darsteller Herbert Schäfer und als Schirmherr dieser Veranstaltung Bürgermeister Ulrich von Kirchbach anwesend sein.

Bei Regen finden die Open-Air-Vorstellungen nicht um 21.30 Uhr im Mensagarten, sondern um 21:45 Uhr in der Harmonie statt.

Was: Freiburger Filmfest, Eröffnung heute Abend im Mensagarten
Wann: 7. - 17. Juli 2011
Wo: Mensagarten neben der Mensa Rempartstraße und Harmonie-Kino an der Grünwälderstraße und, Friedrichsbau in der Kaiser-Joseph-Straße 268-270.
Tickets: 7,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. Fünferkarten sind für 28 Euro erhältlich.

Mehr dazu: