Ex-GNTM-Teilnehmerin

Herbolzheimerin Giuliana Farfalla zieht ins Dschungelcamp

BZ-Redaktion

Vom Laufsteg ins RTL-Dschungelcamp: Laut Bild-Zeitung tauscht die ehemalige Teilnehmerin von Germany’s Next Topmodel Giuliana Farfalla Highheels gegen Trekkingschuhe.

Die Herbolzheimerin Giuliana Farfalla zieht laut einem Bericht von bild.de im kommenden Jahr ins Dschungelcamp. Die ehemalige Teilnehmerin von "Germany’s Next Topmodel" wird sich ihr karges Lager unter anderem mit Natascha Ochsenknecht, Tajana Gsell und "Bachelorette"-Gewinner David Friedrich teilen dürfen.


Bei der neunten Staffel von GNTM belegte das Transgender-Model Platz elf. Kurz vor der Finalrunde war die 21-Jährige, die als Junge geboren wurde, bei der Klumschen Modelshow rausgeflogen. Danach wollte sie eigentlich bei Youtube durchstarten. Zuletzt war die 21-Jährige mit blond gefärbten Haaren, Gerüchten um aufgestockte Oberweite sowie einer Liaison mit einem Bachelorette-Teilnehmer in den Boulevardmedien vertreten.

Einzug wäre im Januar 2018

Aktuell ist sie vor allem auf Instagram, Snapchat und Facebook aktiv. Im Sommer lief die 21-jährige Farfalla für Michael Michalsky bei der Fashion Week in Berlin. Vom Laufsteg jetzt ins Ekel-TV? RTL hat sich bislang nicht zu der von Bild veröffentlichten Liste geäußert. Farfalla war bislang nicht für ein Statement zu erreichen.

Lange dürften Fans der Herbolzheimerin nicht mehr auf eine Antwort warten müssen. Im Januar 2018 geht das RTL-Format bereits in die zwölfte Staffel. Seit 2004 müssen sich mehr oder wenige prominente Menschen im australischen Dschungel diversen Prüfungen stellen, am Ende winkt die Krone des Dschungelkönigs. Die Sendung erzielte bislang stets sehr gute Einschaltquoten.

In Sachen TV-Trash ist aus Südbaden derzeit nicht nur die 21-Jährige unterwegs. Auch im RTL-Format "Adam sucht Eva" ist ein Vertreter aus dem Südwesten auf der Suche nach dem schnellen Fernseh-Ruhm: der 38 Jahre alte Christian aus Freiburg balzt seit kurzem im Adamskostüm auf einer Insel um die Gunst der anwesenden Damen.