Her mit der Herbstdepression

Carolin Buchheim

Casiotone war der Markenname der ersten elektronischen Heim-Keyboards, die die Firma Casio Anfang der 80er Jahre auf den Markt brachte. Casiotone Keyboards konnten auf herrlich künstliche Art den Sound anderer Instrumente imitieren, hatten toll-hässliche Fertig-Rhytmen und waren eigentlich für Kinder gedacht, nicht für professionelle Musiker. Casiotones waren ausserdem notorisch billig. Angeblich hat Owen Ashworth, der Typ, der die Band Casiotone for the painfully alone ist, angefangen mit einem Casiotone Musik zu machen, weil es eine so viel billigere Art war sich kreativ auszudrücken, als das Filme machen, seine eigentliche Leidenschaft. Mittwoch Abend spielt er im JosFritzCafé. Tatsächlich hat Owen Ashworth aus Chicago fast zehn Jahre lang nur Musik mit seiner Stimme und seiner großen Kollektion an Casiotones und anderen elektronischen Lo-Fi Spielzeugen gemacht; erst auf dem vor einem halben Jahr erschienenen Album Etiquette wurde das Instrumentespektrum von Casiotone for the painfully alone zum ersten Mal erweitert. Dank der Streicher, Orgeln, Gitarren und zarten Drums, die Ashworth's Stimme und sein Casiotone auf den zwölf herzzerreissenden, schlauen, intimes Songs des Albums vorsichtig begleiten, wird die Wirkung der Songs verstärkt; etwas Neues, Größeres entsteht. So wie das häufig passiert, wenn man selbstauferlegte Beschränkungen hinter sich lässt.Die Songs von Casiotone for the painfully alone sind traurig, ja, und tatsächlich auch voller Einsamkeit und Melancholie, aber nie platt, nie deprimierend um der Depression willen. 'Etiquette' ist ein perfektes Herbstalbum; das Konzert im JosFritz könnte ein perfektes Herbstkonzert werden.Mit dabei sein werden auch The Dead Science aus Seattle. Die drei Herren machen düstere, melodische Mucke, die durchaus experimentell genannt werden kann, und ein spannender Gegenpol zu 'Casiotone for the painfully alone' sein wird.Hingehen!

Casiotone for the painfully alone: Website& MySpaceThe Dead Science: Website& MySpaceAuf den Websites beider Bands kann man legale Mp3s downloaden.Was: Casiotone for the painfully alone & The Dead ScienceWann: Mittwoch, 11.10. 2006, 21 UhrWo: JosFritzCafé (Swampkonzert im JosFritz)