Held des Tages (2): Bernd Skubb

Carolin Buchheim

Wenn man als Busfahrer Spätschicht hat und gutgelaunte Konzertbesucher befördern muss, kann man schon mal schlechte Laune haben und herumgrummeln. Man kann aber auch so richtig Laune haben, und für die Fahrgäste singen. Aus genau diesem Grund unser Held des Tages: Busfahrer Bernd Skubb.



Gestern Abend, kurz nach 23 Uhr. Der Shuttle-Bus vom ZMF zur Straßenbahn ist gerappelt voll mit verschwitzten, glücklichen Besuchern des Beatsteaks-Gigs im Zirkuszelt.


Kaum haben sich die Türen des Buses geschlossen, beginnt der Busfahrer über die Lautsprecher zu erklären, wo es Anschluss an die Straßenbahn gibt ("Am Maria-von-Rudloff-Platz, da fährt die Linie 5 über Haslach Richtung Innenstadt, davor hat sie Anschluß Am Lindenwälde auf die Linie 6 in Richtung Technisches Rathaus und Hauptbahnhof") und wo er dann hinfährt ("Munzinger Straße, da wo der Real ist und der Praktiker Baumarkt und der Mercedes.")

Soweit, so normal. Die Fahrgäste gucken bereits ein wenig angestrengt, und in ihren Augen kann man lesen "Was für ein informativer, aber nerviger Busfahrer."

Doch dann erklärt der Mann hinter dem Steuer  "Wer sein Auto an der Munzinger Straße geparkt hat, beim Real, beim Praktiker Baumarkt, oder beim Mercedes, der steigt nicht am Maria-von-Rudloff-Platz aus, denn da ist kein Real, kein Praktiker und auch nicht der Mercedes." Lachen im Bus.

"Und, wie war das Konzert?", fragt der Busfahrer seine Fahrgäste. Wohlwollendes Johlen und viele "Toll!"-Rufe als Antwort. "Wollt ihr noch mehr Musik? Ich kann Heino an machen!" kündigt er weiter an. Mehr Lachen, und ganz plötzlich sehr viel weniger gernervte Gesichter unter den Fahrgästen.

"Nein, ich sing' einfach für Euch!"
kündigt er an, während er seinen Bus in die Carl-von-Ossietzky-Straße lenkt, und genau das tut er auch, und singt eine textfreie a-capella Version von "Stand by Me", über die Lautsprecher, und zwar richtig gekonnt, und seine vielen Fahrgäste singen und klatschen mit. Und strahlen, und zwar alle. Und an der Maria-von-Rudloff-Straße wartet auch schon die Linie 5.

Danke, Bernd!

Mehr dazu:

  • Video Wanted! Sollte einer der Fahrgäste während der Fahrt ein Video mit seinem Handy oder seiner Kamera von Bernds toller Fahrt gedreht haben: fudder will es haben! Bitte meldet Euch unter info@fudder.de