Heckenschützen beschießen in Weingarten Häuser und Menschen

fudder-Redaktion

Mindestens vier Mal haben noch unbekannte Täter in den vergangenen Tagen mit Luftdruckwaffen in Weingarten auf Gebäude geschossen, hohen Sachschaden angerichtet und auch auf Menschen gezielt.



Folgende Vorfälle sind der Polizei bisher bekannt (Fotos auf badische-zeitung.de):



  • Vorfall #1
    Tatzeit: Mittwochmorgen
    Ort: Schule an der Bugginger Straße
    Auf die Fassade und die Fenster der Schule werden mehrere Schüsse abgegeben. Der Sachschaden beläuft sich auf über 4.000 Euro. Die Polizei kann ein Projektil sichern.

  • Vorfall #2,
    Tatzeit: Mittwoch, kurz nach 18 Uhr
    Ort: Wohnhaus am Heitersheimer Weg
    Die Balkontür einer Wohnung wird nach Angaben der Bewohnerin von einer Gruppe Jugendlicher beschossen.

  • Vorfall #3
    Tatzeit: Mittwoch, kurz nach 19 Uhr
    Ort: Halfpipe am Dietenbachgelände
    Ein Mann wird an der Halfpipe im Dietenbachgelände beschossen - ebenfalls von Jugendlichen.

  • Vorfall #4
    Tatzeit: Donnerstagmorgen
    Ort: Schule in der Bugginger Straße
    Fassade und Fenster der Schule in der Bugginger Straße werden wieder beschossen; der Sachschaden beträgt 1000 Euro.
Wer hinter diesen Angriffen steckt, weißt die Polizei noch nicht.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd und der Polizeiposten Weingarten, Telefon 0761.478230, arbeiten mit Hochdruck an der Aufklärung der Taten. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung gesetzen. Insbesondere ein Mann, der der telefonisch meldete, er wäre angeschossen worden, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

[Foto: Ingo Schneider]

Mehr dazu: