Headbangen für den guten Zweck: Benefizabend für die Straßenschule im Crash

Marius Notter

Pogen, Headbangen und Feiern für den guten Zweck - wann gibt's das schon mal? Am Samstagabend im Crash! Dort findet eine Benefizparty für die Straßenschule Freiburg statt:



Seit fünf Jahren unterstützt das Crash den Verein "Freiburger Straßenschule e.V." - mit Benefizpartys in den Metalhöhlen des Freiburger Klubs. Dieses Jahr bringen die Veranstalter um Mario Held vier DJs an den Start, die auf zwei Floors Metalcore, Metal, Wave, 80s, Indie Rock, Alternative und Punk spielen werden.


Der Reinerlös des Abends geht an den im Jahr 1997 gegründeten "Verein Freiburger Straßenschule e.V.". Die Straßenschule arbeitet mit dem SOS Kinderdorf Schwarzwald zusammen und versucht, wie Mario Held sagt, "in die jungen Menschen auf der Straße hineinzuhören." Gemeinsam wolle man nun neue Konzepte für die Zukunft entwickeln. Viele der Jugendlichen, die die Freiburger Straßenschule begleitet, gehen regelmäßig ins Crash. So entstand vor fünf Jahren die Idee, eine Benefizparty zu veranstalten.

Die Straßenschule Freiburg wird einen Info-Stand im Crash haben, an dem Mitarbeiter Interessierte in persönlichen Gesprächen informieren wollen. Die Veranstalter hoffen, mit diesem Abend den Crashbesuchern die Straßenschule näherzubringen und gleichzeitig einen guten Dance-Party zu veranstalten.

Mehr dazu:

Was: Freiburger Straßenschule Benefizevent
Wo: Crash Musikkeller, Schnewlinstraße 7, 79098 Freiburg
Wann: Samstag, 8. November 2014, 22 Uhr
Eintritt: 6 Euro
Line-Up: A.d.y. (Indie Rock, Alternative), Matthias (Metalcore), Michi (Metal) und Mario (Wave, 80er, Punk) [Foto: fudder-Archiv]