Harry Potter und die Heiligtümer des Todes I: Wie hat dir der Film gefallen?

Hannah Allgaier

Mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1" ist gestern der vorletzte Film nach Joanne K. Rowlings Zauberlehrling-Epos in die deutschen Kinos gekommen. Wie gefällt den Freiburger Fans der Film? Hannah hat nachgefragt: [Achtung! Dieser Beitrag enthält Spoiler!]





Julius, 15

„Bis auf das abrupte Ende fand ich den Film ziemlich gut, am Liebsten hätte ich den Film jetzt sofort weitergeschaut. Dabei war ja von Anfang an klar, dass irgendwo ein Schnitt kommen muss. Es sind noch so viele Fragen offen!

Die Bücher habe ich alle gelesen – oder besser gesagt: verschlungen. Als ich den ersten Band gelesen hab, war ich noch sehr jung, aber er hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

Den Film fand ich richtig gut umgesetzt. Es ist der erste Film, der nicht in Hogwarts spielt und trotzdem schaut man ihn genauso gerne an, auch wenn manche Stellen ziemlich düster sind.

Dass Dobby am Ende nochmal eine so große Rolle spiele würde, das war echt klasse! Schade, dass er stirbt! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, die werde ich sicher anschauen!“

Rebecca, 25


„Ich habe mir extra nochmal alle Hörbücher angehört, bevor ich in den Film gegangen bin. War auch gut so, denn ich wusste kaum mehr was. Deswegen kann ich auch ziemlich genau sagen, dass der Film sich total ans Buch hält.

Diesesmal sind kaum Sachen gekürzt oder verändert worden – das war meine Hauptkritik an den letzten Filmen. Alles ging zu schnell und daher hat die Handlung sehr drunter gelitten.

Die Bücher habe ich damals auf Englisch gelesen. Ich konnte nicht abwarten bis sie auf Deutsch erschienen sind.

Mir gefällt so gut an Harry Potter, dass man in eine völlig neue Welt abtaucht. Sie hält einen gefangen. Das Buch konnte man kaum mehr weglegen. Auch die versteckte Rassenkritik zwischen Muggeln und Zauberern finde ich klasse.

Für den letzten Teil wünsche ich mir, dass das Ende nicht zu kitschig wird. Denn im Buch fand ich es an manchen Stellen schon etwas zu abgehoben. Bin gespannt wie sie das machen werden. Etwas blutig wird’s natürlich auch werden!“

Sophie, 21


„Der Film war mit Abstand der beste bis jetzt. Die Zeit ging wahnsinnig schnell vorbei. Diesmal jagte nicht ein Ereignis das nächste, sondern der Film ging auch mal ins Detail. Es ist schon länger her, dass ich die Bücher gelesen habe, und deswegen wollte ich mir den Film auch anschauen. Das meiste hatte ich schon wieder vergessen.

Als ich jünger war, war ich ein richtiger Harry-Potter-Fan. Deswegen war es ein Muss, mir den Film am ersten Tag gleich anzuschauen.

Ich war total traurig, dass Dobby am Ende sterben musste. Das hat der Film auch super dargestellt. Nicht kitschig oder in die Länge gezogen, sondern einfach real. Ich hoffe jetzt nur, dass der letzte Teil gut an diesen Film anschließen kann. Ich glaub, der ist auch schon fertig gedreht. Wir werden sicher alle Taschentücher brauchen, wenn es zur letzten Schlacht auf Hogwarts kommt.“



Katharina, 22

„Ich fand den Film total gut. Er war von Anfang bis Ende spannend und die Handlung ist genau aus dem Buch übernommen worden.

Die anderen Filme haben mir bis jetzt nicht so gut gefallen. Ich bin froh, dass sie das siebte Buch in zwei Teilen gedreht haben, denn es ging dadurch nichts verloren. In den anderen Filmen hatte man immer das Gefühl, dass man durch den Film gehetzt wird.

Es ist schon ewig her, dass ich die Bücher gelesen habe, aber trotzdem konnte ich dem Film super folgen. Mir ist dann wieder alles eingefallen.

Meine Lieblingsfigur ist Hermine. Ich kann mich mit ihr am besten identifizieren, und zwar nicht nur, weil sie eine Frau ist.

Vom letzten Teil erhoffe ich mir, dass es genauso spannend weitergeht. Ich bin gespannt wie der Film den letzten Kampf um Harry und Voldemort umsetzt.“

Alwine, 22



„Toller Film, tolle Handlung und vor allem tolle Schauspieler!

Leider habe ich den letzten Band bis jetzt noch nicht zu Ende gelesen, das muss ich jetzt aber unbedingt nachholen.

Ich fand es eben nur dumm, dass Dumbledore am Ende des sechsten Teils gestorben ist. Aber das wird für die Gesamthandlung schon einen Sinn gehabt haben. Er war bis jetzt immer meine Lieblingsfigur, aber er lebt ja in Harry weiter.

Ich denke, dass es am Ende eine große Schlacht geben wird. Habe auch schon gehört, dass noch ein paar Zauberer getötet werden.

Die beste Szene im Film war jetzt ziemlich am Schluss, im Haus der Malfoys. Dobby rettet die ganzen Zauberer vor dem dunklen Lord. Echt super dargestellt. Kann man nicht besser machen.“



Vera, 22

„Der Film war der Hammer! Hat mir wirklich super gut gefallen. Die letzten Bücher habe ich nicht gelesen, deswegen habe ich leider keinen Vergleich.

Besonders die Locations, wo der Film gedreht wurde, waren wunderschön und haben toll zur Handlung gepasst. An manchen Stellen war es so dunkel und neblig, dass man wusste, dass jeden Moment etwas passieren muss!

Am Besten hat mir mal wieder Ron gefallen. Ihn hätte ich eigentlich lieber oben ohne gesehen als Harry. Einen tollen Körper hat er bekommen! Schade fand ich nur, dass Ron seine Freunde im Stich lässt und sich versucht alleine durchzuschlagen. Zum Glück ist er zurückgekehrt.

Der Film war mir an manchen Stellen etwas zu actionarm. Aber ich denke im zweiten Teil werden da alle auf ihre Kosten kommen. Ich bin echt gespannt wie die Geschichte enden wird. Hoffentlich mit eine Sieg für Harry.“

Trailer: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Quelle: YouTube

[youtube wkvyc0AdM8M nolink]

Mehr dazu: