Happy Birthday, Beatsalon!

Carolin Buchheim

Vor zwei Jahren öffnete der Beatsalon zum ersten Mal im Ruefetto seine Türen, und was an diesem Abend mit 100 Leute anfing entwickelte sich dank der erfahrenen Händen von DJ Casino, Carla Commodore und Torpedo Tom bald zu DER Partyreihe der Stadt für den Sound der Fifties und Sixties. Zum Geburtstag ist ein Beatsalon geplant wie kein anderer: Hingehen!

Nein, einen schweren Start hatte der Beatsalon nicht. Als Carla Commodore, Torpedo Tom und DJ Casino am 3.Mai 2004 mit zitternden Händen und Nervosität im Magen die Türen des Ruefetto öffneten um die Musik aufzulegen, die sie selbst am Liebsten haben, mussten sie nicht lang auf Publikum warten: gleich am ersten Abend amüsierten sich mehr als 100 Tanzwillige; die drei Beatsalon Organisatoren hatten eine Lücke in Freiburgs Partykultur nicht nur persönlich schmerzlich gefühlt und erkannt sondern auch mit Hilfe der eigenen Plattensammlungen erfolgreich geschlossen.Carla erinnert sich gerne an die frühen Tage des Beatsalons, auch an ihr erstes Auflegen. "Ich war damals so nervös, dass ich die Rillen zwischen den Songs nie getroffen hab. Ich hab deswegen mein ganzes Set lang immer nur den ersten Song einer Platte aufgelegt." Aber diese Tage sind lang vorbei. Bald war das Ruefetto bei jedem Beatsalon so voll, dass es gut war, dass niemand so genau nachzählte, mit wie vielen Gästen man denn genau die Brandschutzbedingungen überschritt. Passend zum ersten Geburstag folgte der Umzug in die Jackson Pollock Bar im Stadttheater, den der Beatsalon mehr als spielend meistert. - Rund 500 Leute tummeln sich seitdem einmal im Monat zum Beatsalon eigenen Sound aus Sixties Mucke, Northern Soul, Modbeat, New Orleans Funk und Rock'nRoll. Auch die Jackson Pollock Bar, durchaus liebevoll als 'Trinkhalle der Freiburger Hochkultur' belächelt, erfuhr eine mehr als nur angenehme Belebung durch den Beatsalon: man hatte plötzlich wieder richtig schön hemmungslosen Spaß in der Jackson Pollock Bar.

Am morgigen Freitag wird nun Geburtstag gefeiert, und der Abend wird allein in den Händen erfahrener Frauen liegen.An den Turntables: Resident Beatsalon DJane Carla Commodore sowie die Taboo con Band Sisters Rocketannie und Lucierella (Go-Go Club, Augsburg).Auf der Bühne gibt's auch gleich zwei Bands: Zum einen die Cherrypops aus Essen, von denen man wilden Indie Garagen Rock plus eine heisse Show erwarten sollte, sowie Dollsquad, vier Australische Killerbienen im Ronette's Outfit, die Powerpup und Punkpop zwischen den Pretenders und den Untertones servieren werden.

Und als besonderes Special wird, schliesslich wird ja ein Geburstag gefeiert wird, vielleicht irgendwo ein kleiner Kuchen zu finden sein, und ein dem Beatsalon angepasstes alkoholische Getränk könnte ja unter Umständen daneben stehen, einfach so. Sind ja nette, detailverliebte Menschen, die Dame und die beiden Herren vom Beatsalon, die sich stets liebevoll und fürsorglich um ihre Gäste kümmern, und sie auch immer angemessen zum rocken bringen.

Und was wünscht sich Carla Commodore für das Dritte Jahr des Beatsalons? "Zum einen hoffen wir natürlich, dass es so super weitergeht wie bisher. Wir werden den Beatsalon weiterhin einmal im Monat veranstalten, und dafür haben wir natürlich schon tolle Gast DJs in Petto, und Bands auch. Auch die Specials, wie an Halloween werden wir beibehalten. Unser großes Ziel für's Dritte Jahr ist aber die Öffnung nach Außen: wir wollen mit dem Beatsalon auf Tour gehen."Wenn die Drei das mit so viel Liebe zum Detail machen wie bisher alles, kann auch das nur so erfolgreich werden, und dabei so gemein viel Spass machen wie die ersten zwei Jahre Beatsalon.Happy Birthday, Beatsalon! Was: Beatsalon Birthday PartyWann: Freitag, 05.Mai 2006, 21 UhrWo: Jackson Pollock BarMEHR DAZUBeatsalon: Website & MySpaceDollsquad: WebsiteCherrypops: Website& MySpace