Handy-Abzocke in der Tram

Adrian Hoffmann

Am Dienstagmorgen ist einem 13-jährigen Schüler in der Straßenbahn das Handy geklaut worden. Er war gegen 7.45 Uhr in der Sundgauallee in die Bahn eingestiegen und wurde dort von zwei Jugendlichen beobachtet, wie er eine SMS schrieb. Einer der beiden packte ihn, wurde gewalttätig und stahl ihm das Handy.An der Haltestelle Max-Weber-Schule stieg dieser dann mit seinem Begleiter aus. Der beklaute Junge folgte den beiden, stellte sie und forderte sein Handy zurück. Nachdem er vom Tatverdächtigen Prügel angedroht bekam, ließ der Junge von ihnen ab. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Circa 14 bis 15 Jahre alt und schlank. Er war circa 1,70 Meter groß, hatte dunkle, kurze Haare und dunkle Augen. Er trug dunkle Jeans und eine helle, aufgeblusterte Bomberjacke sowie dunkle Sportschuhe und eine schwarze oder dunkelblaue Schildmütze mit der Aufschrift "NY". Sein Begleiter war ebenfalls 14 bis 15 Jahre alt und circa1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hatte kurze, blonde Haare und blaue Augen. Er trug eine weiße Jacke, die im Bauchbereich rote Streifen hatte, dunkle Jeans und helle Sportschuhe. Die Kriminalpolizei Freiburg sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte unter Telefon: 0761/8824884 oder über das vertrauliche Telefon: 0761/41262.