Handtaschenräuber zückt Pfefferspray

Markus Hofmann

Bei einem versuchten Handtaschenraub in der Bertoldstraße hat der Täter einer Frau (33) heute Abend gegen 21.15 Uhr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Der Mann konnte flüchten.

Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde am Dienstagabend eine 33-jährige Freiburgerin in der Innenstadt. Ein bislang unbekannter Täter versuchte ihr gegen 21.15 Uhr, im Bereich Bertoldstraße / Hans-Sachs-Gasse von hinten die Umhängetasche zu entreißen. Nach einigem „Gezerre“ um die Tasche, rief die Frau um Hilfe, worauf ihr der Täter mit Pfefferspray ins Gesicht sprühte und ohne Beute Richtung Eisenbahnstraße flüchtete.


Die Frau wurde durch den Pfefferspray-Angriff leicht im Gesicht verletzt.

Täterbeschreibung der Polizei: Ca. 40 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, schlank, schmales Gesicht, eingefallene Wangen, hohe Stirn, auffallendes Muttermal oder Warze in der rechten Gesichtshälfte, lichtes dunkelblondes Haar, hinten kurz, bekleidet mit dunkler winterlicher hüftlanger Sweatshirtjacke, dunkle Hose.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnten bislang nicht zur Ergreifung des Täters führen.

Die Kriminalpolizei Freiburg, Tel.: 0761/8824884, oder vertrauliches Telefon, 0761/41262, hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise.