Hallo, Weltuntergang: Webcast vom First Beam des Large Hadron Collider

Carolin Buchheim & dpa

Heute vormittag geht im Europäischen Laboratorium für Teilchenphysik CERN in Genf die größte Forschungsmaschine der Welt in Betrieb: Im Large Hadron Collider soll gegen 9:15 Uhr zum ersten Mal ein Strahl aus Atomkernteilen durch den 27 km langen Ringtunnel kreisen. Kritiker befürchten das Entstehen eines Schwarzen Loches und den darauf folgenden Weltuntergang. Falls dem nicht so sein sollte, überträgt CERN einen Webcast.



Der rund drei Milliarden Euro teure Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) ist nach Angaben des CERN die größte Maschine, die Menschen je gebaut haben. Mit nahezu Lichtgeschwindigkeit sollen Wasserstoffkerne (Protonen) und andere Atomkerne in dem Ringtunnel gezielt zusammenstoßen, um die Bedingungen des Urknalls nachzustellen und die Geheimnisse der Materie zu erforschen.


Zu den dafür nötigen Kollisionen der Protonenstrahlen kommt es heute allerdings noch nicht. Mit dem heutigen "First Beam" wird zunächst getestet, ob die riesigen Elektromagnete den ersten Strahl exakt und stabil auf seiner Bahn halten können.

Das Experiment hat Gegner auf den Plan gerufen. Die Schweizer Zeitung „Blick“ berichtete gestern, dass Physiker des CERN bereits Morddrohungen erhalten haben. Gegner des Experiments fürchten, dass der Beschleuniger kleine Schwarze Löcher erzeugen könnte, in denen nicht nur Genf, sondern später auch die gesamte Erde verschwindet. Die Physiker haben dies als unberechtigte Befürchtung zurückgewiesen, da Experimente wie am LHC nur nachstellen, was in der Natur ständig in weitaus größerem Ausmaße geschieht, ohne dass dies Folgen für die Erde hätte.

Die offizielle Eröffnungsfeier für den Large Hadron Collider soll – wenn denn der Weltuntergang ausbleibt – am 21. Oktober 2008 stattfinden. Am 23. September 2008, dem "Tag der Weltmaschine", wird der Freiburger Physiker Professor Dr. Gregor Herten im Freiburger Planetarium über den LHC und die geplanten Experimente informieren und den Zusammenhang zwischen Teilchenphysik, dem Urknall und dem Universum erläutern.

Mehr dazu:

Was: Tag der Weltmaschine – Vortrag von Professor Dr. Gregor Herten
Wann: Dienstag, 23. September 2008, 17 Uhr
Wo: Planetarium Freiburg