Relaunch

Guten Tag, hier ist fudder!

Markus Hofmann

Nach mehr als sieben Jahren ist es endlich soweit: Wir präsentieren Euch, liebe fudder-Leserinnen und -Leser, unsere neue Website! Wir verraten Euch, was es Neues auf fudder gibt – und was Ihr nicht mehr finden werdet.

Was neu auf fudder ist:

Design: Entwickelt wurde es von Alexandra Ianasel, Karo Schrey, Nicole Herrmann und Boris Bauch.
Logo: Unser alter Goldfisch ist weg – den neuen haben Karo Schrey und Nicole Herrmann entworfen.
Mobiloptimiertes Layout: Endlich kommt fudder auch auf dem Smartphone schnell und schlank daher. Eine ganz wesentliche Neuerung ist unser responsives Design. Wer fudder in einer App nutzen möchte: In BZ Smart, der News-App der Badischen Zeitung, gibt es einen eigenen fudder-Kanal.
Redaktioneller Aufmacher statt Blog-Layout (auf dem Desktop): Bisher funktionierte fudder wie ein Blog – der aktuellste Artikel stand ganz oben. Das ist journalistisch kein zwingender Ansatz, da dadurch starke Themen schnell von aktuelleren Stücken verdrängt wurden. Nun haben wir an den obersten Positionen der Desktop-Website die Möglichkeit, Beiträge als Aufmacher zu exponieren und mit großen Bildern opulent zu illustrieren. Mobil funktioniert fudder dagegen wie bisher: Auf dem Smartphone ist der aktuellste Beitrag ganz oben zu sehen.
Navigation: viel schlanker, viel weniger Kategorien, viel weniger Verwirrung. Alte Kategorien, die nicht mehr in der Navi zu finden sind, wie Stilfrage und Aquarium, sind mit allen Artikeln über die Suchfunktion ansteuerbar.
Neues CMS: Wir arbeiten jetzt nicht mehr mit Typo3, sondern mit dem CMS und dem Redaktionssystem der Badischen Zeitung.
Suchfunktion (beta): Mit unserer neuen Suche kann man super-gezielt im fudder-Archiv, das mehr als 10.000 Artikel beinhaltet, recherchieren und nach Datum, Autor oder Thema filtern.
Tageskalender mit allen Freiburger Terminen: In unserem neuen Kalender seht Ihr auf einen Blick, was heute in Freiburg los ist – Partys, Konzerte, Theateraufführungen, Feste, Märkte und so weiter.
Freizeitmodule mit Terminen und Veranstaltungstickets via bz-ticket.de sowie einen prominenten Einsprunglink in unseren beliebten Wochenendplaner "Wo rockt’s" am Kopf der Seite.
Weniger (aber dafür größere) Werbebanner: Wir verzichten auf nervende Restplatzbanner schlechter Qualität. Während der Beta-Phase ist die Seite ohnehin noch größtenteils werbefrei.
Tolle (tagbasierte) Dossier-Seiten mit viel Eye-Candy.
freiburg.tv: Unser neues Labor – eine FacebookSeite, auf der ausschließlich Videos aus Freiburg zu sehen sind: News-Clips, Internet-Kram, Nutzervideos. Wer sein Video auf freiburg.tv veröffentlichen will: Einfach per Facebookmail Kontakt aufnehmen! Oder per eMail an laufer@fudder.de an Redakteur Daniel Laufer.
Mittagstisch in Freiburg: Auch unserem Infoservice über Freiburgs Mittagstisch-Angebote haben wir schon vor einigen Monaten ein Facelift geschenkt.
Club der Freunde: An anderer Stelle erläutern wir sehr ausführlich, warum fudder einen Club gründen wird – und warum es so wichtig ist, dass uns unsere Stammleser unterstützen. Auch finanziell.
Foto-Galerien: ebenfalls Eye-Candy!
fudder-Newsletter: Unser Newsletter ist ebenfalls völlig überarbeitet worden und wird ab sofort wieder regelmäßig verschickt – ebenfalls mit einem mobiloptimierten Layout. Bitte abonnieren!

Woran wir noch arbeiten

RSS-Feed
Instagram-Widget (coming soon): Wir werden Euch ein Instagram-Modul auf der Startseite einbauen, mit dem wir dort beliebige Instagram-Hashtags oder Instagram-User präsentieren können. Dort werden dann zum Beispiel die aktuellsten Bilder mit dem Hashtag #whatthefreiburg zu sehen sein. Da Instagram vor einigen Tagen seine API überarbeitet hat, mussten wir dieses Modul kurz vor dem Launch wieder entfernen. Wir hoffen aber, es bald in Betrieb nehmen zu können.
Facebook-Login: Ihr werdet Euch bald auch Euer Kommentar-Profil anlegen können, indem Ihr euch über Facebook einloggt.
Kostenpflichtige Premium-Artikel: Nach dem Relaunch von fudder sind alle Inhalte der Seite zunächst weiter kostenfrei verfügbar. Premiuminhalte, die nur Club-Mitglieder nutzen können, werden wir später einführen, damit alle unsere neue Seite erst einmal komplett kennenlernen können.
Kommentare der alten fudder-Website: Die alten Kommentare – es sind mehr als 220.000! – werden wir nach dem Relaunch importieren – sie gehen nicht verloren.

Auch die meisten Artikel – mehr als 10.000! – Fotogalerien und Videos unserer bisherigen fudder-Website sind auf dem neuen fudder-Auftritt verfügbar. Hier gibt es ein kleines Minus: Auf der alten fudder-Website haben wir Fotos in einer schlechten Bildqualität gespeichert und archiviert. Auf dem neuen fudder sind diese Bilder nun alle hochskaliert auf eine größere Breite, wodurch einige Bilder etwas verratzt aussehen. Auf Smartphones fällt das nicht auf, auf größeren Bildschirmen schon.

Was es auf fudder nicht mehr gibt:

Community-Funktionen Userprofile, Gruppen, Private Nachrichten, Freunde und Goldfischpunkte haben wir abgeschafft. Dieser Schritt fällt uns schwer. Wir haben aber festgestellt: Social Networking findet heutzutage auf anderen Plattformen wie Facebook, WhatsApp, Instagram oder Snapchat statt. Die Nutzung unserer Social Features ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich zurückgegangen. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, diese Funktionen zu beerdigen. Selbstverständlich wird es auch künftig eine Kommentarfunktion geben.

Wir haben alle bisherigen fudder-Kommentatoren über den Relaunch informiert. Der alte Login und das bisherige Login wurden aber nicht übernommen – man muss sich einmalig ein neues Profil anlegen. Dies geschieht, wenn Ihr Euren ersten Kommentar auf der neuen fudder-Website veröffentlicht – ihr durchlauft einen kurzen Registrierungsprozess und habt dann ein neues fudder-Profil. Gerne könnt ihr Euch Euren bisherigen Usernamen sichern – Pseudonyme und Fantasienamen sind wie bisher erlaubt.

Die alten Community-Inhalte wurden mit dem Relaunch gelöscht. Ebenso:
Forum Alte Inhalte wurden nicht archiviert.
• freiburgtracks, fudder-Radio, Podcasts, Audio-Diaschau und die fudder-Games.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Ihr uns beim Launch der neuen Website begleitet und als unterstützt. Lob und Kritik äußert ihr bitte am besten in diesem Artikel: Feedback bitte – Wie gefällt Euch das neue fudder? Oder ihr schreibt eine eMail an fudder-Chef Markus Hofmann: kus@fudder.de