Gruninger-Brand: Ursache war technischer Defekt

David Weigend

Die Untersuchungen der Sachverständigen im ausgebrannten Fleischereibetrieb von Gruninger im Industriegebiet Nord bringen nun ein vorläufiges Ergebnis. Demnach dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt Ursache für das Feuer sein, das den Betrieb am Samstag zerstörte.

Wie berichtet, war am Samstagvormittag gegen 11.20 Uhr Feuer in der Produktionsanlage der Fleischerei gemeldet worden.


Die Feuerwehr, die rasch zugange war, war bis in die Nachtstunden damit beschäftigt, das Feuer zu löschen und ein Ausbreiten auf Nachbargebäude zu verhindern. Es entstand Sachschaden in noch nicht abschätzbarer Höhe. Es wird von einer Schadensumme im zweistelligen Millionenbereich geredet. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Daher kann die Polizei den technischen Defekt auch noch nicht näher definieren. Fest steht jedoch, dass weder Brandstiftung noch Fremdverschulden den Brand verursacht haben.