Grimme Online Award 2008: Die Preisträger

Marc Schätzle

Gestern abend wurde der Grimme Online Award in der Kölner Vulkanhalle an sieben Preisträger aus den vier Kategorien "Information", "Kultur und Unterhaltung", "Wissen und Bildung" und "Spezial" verliehen. Wie bereits im vergangenen Jahr, als fudder ausgezeichnet wurde, wurden die Gewinner zu früh bekanntgegeben.



Grund für die verfrühte Bekanntagabe war eine Agenturmeldung, die eigentlich mit einer Sperrfrist bis 21:30 Uhr belegt war. Die Intenetseite Information Week brachte die Meldung bereits am Mittag in Umlauf, der Branchendienst Kressmeldete kurz darauf ebenfalls die Gewinner. Im vergangenen Jahr waren die Preisträger wegen einer technischen Panne des Grimme-Instituts zu früh auf der Instituts-Website bekannt gegeben worden.


In der Kategorie Information ging der Preis an die Seite Störungsmelder, die sich mit dem gesellschaftspolitisch relevanten Thema Rechtsradikalismus und Rechtsextremismus auseinandersetzt. Den Preis nahmen Markus Kavka (Bild oben links) und Christian Bengel von Moderatorin Anja Reschke entgegen.

In der selben Kategorie wurde auch die WDR Mediathek regional ausgezeichnet; der WDR war dieses Mal der einzige öffentlich rechtliche Preisträger.

In der Rubrik Wissen und Bildung gewannen Zeitzeugengeschichte.de und Kids-Hotline. Das Musikportal Intro.de sowie Literaturporterhielten den Preis in der Kategorie Kultur und Unterhaltung.

Der Spezial-Preis ging an das Web-TV-Angebot Hobnox.com. Den Pulikumspreis, über den Nutzer in einem Voting entscheiden konnten, wurde an Sandra Schadek verliehen, die auf ihrer Website von ihrem Leben mit der tödlichen Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose berichtet.

fudder gratuliert den Preisträgern!


Mehr dazu: