Grimme Online Award 2008: Die Nominierten stehen fest

Carolin Buchheim

Aus fast 1.900 Vorschlägen hat die Nominierungskommission für den Grimme Online Award 2008 die Nominierten ausgewählt. In diesem Jahr dominieren Websites mit Video-Inhalten.

Mit der ZDF Mediathek, Roots & Routes, undertube.tv und Hobnox sind gleich vier Websiten rund um das Thema Video nominiert, und auch die ebenfalls nominierten Geschichts-Angebote Einestages (aus dem Hause Spiegel Online) und Zeitzeugengeschichte.de verfügen über reichlich Video-Inhalte.


Mit Netzpolitik und Störungsmelder sind zwei spannende Blogs mit politischen Inhalten nominiert und mit dem FAZ Reading Room und Literaturport zwei literarische Netzangebote. Vier der nominierten Sites richten sich explizit an Kinder.

Ein einziges privates Weblog ist nominiert: Sandra Schadek beschreibt in ihrem Blog auf eindringliche Weise ihr Leben mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS) einer unheilbaren Krankheit des motorischen Nervensystems .

Auch in diesem Jahr dominieren etablierte Medienhäuser den Award: Vier Angebote werden von öffentlich-rechtlichen Rundfunk- beziehungsweise Fernsehsendern betrieben, vier von überregionalen Printverlagen.

Wir gratulieren allen Nominierten und sind gespannt darauf, wer am Ende das Rennen macht. Und natürlich stimmen wir für unsere Favoriten eifrig beim Publikumspreisab.

Die Nominierten 2008 im Überblick

Nominierte des Grimme Online Award Information Nominierte des Grimme Online Award Wissen und Bildung

Nominierte des Grimme Online Award Kultur und Unterhaltung
Nominierte des Grimme Online Award Spezial

Mehr dazu: