Gregor Kalchthaler will ZDF-Kanzler werden

Thomas Goebel

"Das hat jetzt doch die Kämpfernatur in mir geweckt", sagt Gregor Kalchthaler. Der 22-jährige Freiburger ist der Meinung: "Ich kann Kanzler!" – und will deshalb bei der gleichnamigen ZDF-Show am 1. Mai 2012 mitmachen. In der Runde der letzten 15 ist Gregor zwar nicht weitergekommen, ein Online-Voting könnte ihm aber noch in die Show verhelfen.



In der Runde der letzten 15 war der Enkel von Rekordstadtrat Alfred Kalchthaler schon, doch dann winkte ihn die Jury aus Maybrit Illner, Oliver Welke und Michael Spreng Ende März einfach nicht weiter. "Zurecht", sagt er, die vier Finalisten seien alle "gute Leute". Kalchthaler, der in Berlin Gesellschafts- und Wissenschaftskommunikation studiert, fuhr in Urlaub.


Der fünfte und letzte Platz im Finale ist aber noch frei – für den Kandidaten, der im Internet die meisten Stimmen bekommt. Die bisher Führende hat schon 1200. "Das ist nicht so viel", sagt Kalchthaler, "das müsste doch in einer Woche zu schaffen sein." Er hat bisher rund 100 Stimmen. Zusammen mit Leslie Pumm, der bereits im Finale steht, hat Gregor ein launiges Werbevideo gedreht; bis 15. April 2012 um 18 Uhr kann unter kanzler.zdf.de für die Kanzlerkandidatenkandidaten noch abgestimmt werden.

Ich kann Kanzler - Gregor

Quelle: Vimeo


Mehr dazu: