Gossipgirlz – ein Freiburger Promi-Blog

Sophie Guggenberger

Gossipgirlz - so heißt ein neues Freiburger Internet-Weblog, das bei den Stars und Promis durchs Schlüsselloch kuckt. Es geht um Lästereien und Flüstereien, um Klatsch und Tratsch, um Paris Hilton und Britney Spears. Autorin des Blogs ist Sandra Tieso, die Klatschtante des Freiburger Wochenberichts. Unserer fudder-Autorin Sophie hat sie verraten, dass OB Dieter Salomon beim Friseur gerne die Zeitschrift GALA liest. Was sich sonst im Glitzerland von Paris, Britney & Co. so tut:



Gossipgirlz (deutsch: Klatschmädchen) liebt Lästereien, Flüstereien, Klatsch und Tratsch, Stars und Sternchen. VIPs und Prominenz. Auf diesem Blog sprechen Bilder - Skandalbilder, verbotene Bilder, verunglückte Bilder, Bilder zum Staunen untermalt von knappen Sätzen oder Worthülsen. Hin und wieder ein YouTube-Video passend zur Schlagzeile. Nicole Richie von Magersucht geprägt, ein kiffender George Michael, ein knutschendes Heidi-Seal-Pärchen, Paris Hilton in Sauflaune oder das unverhüllte Geschlechtsteil ihrer Busenfreundin Britney Spears, nach dem vor einigen Wochen weltweit Millionen von Google-Usern gegoogelt hatten.


Britney Spears, Paris Hilton, Nicole Richie, Lindsay Lohen, Beyonce Knowles, Scarlett Johansson, Madonna – die Liste der Hauptdarsteller auf Gossipgirlz ist lang. Traummänner wie Jude Law, David Beckham, Justin Timberlake, Ben Affleck, Tom Cruise und Brad Pitt dürfen hier natürlich nicht fehlen.

Heißbegehrt sind auch Promi-Paare – die Beckhams, Pete Doherty und Kate Moss, Brangelina, Heidi und Seal oder Katie Holmes und Tom Cruise. Richtig spannend wird’s, wenn es bei den vermeintlichen Traumpärchen kriselt und kracht, wie zuletzt bei Justin Timberlake und Cameron Diaz. Sofort stellen die Gossipgirlz wilde Spekulationen auf: Ob Justin jetzt vielleicht nicht doch wieder mit Britney zusammenkommt? Ab und an begegnen einem bei Gossipgirlz auch Deutschpromis: Sarah Connor, Jenny Elvers, Yvonne Catterfeld oder aktuell Franzi van Almsick, denn sie ist gerade Mutter eines Sohnes namens Hugo geworden – der arme Junge tut mir jetzt schon leid.

Sandra Tieso (links), die Klatsch- und Tratschtante vom Freiburger Wochenbericht, hat drei Monate lang an ihrem Blog Gossipgirlz' im Verborgenen gebastelt - seit wenigen Tagen ist die Seite endgültig  betriebsbereit. Ihre Promi-Geschichten sucht sie sich anhand von Bildern aus dem Internet, um so den Gossipgirlz-Besuchern einen Einblick in die Welt der Reichen und Schönen zu ermöglichen. Die gesammelte Vielfalt der Promi-Bilder auf Gossipgirlz bekommt man anderswo in dem Umfang nur selten zu Gesicht.

Gezeigt werden Photos von Glamour,  Abstürzen, Schönheiten, Eskapaden, Comebacks, Pannen, Ausrutschern, Peinlichkeiten, Geschmacklosigkeiten – das tägliche Leben der Promis, Stars und VIPs. Menschen, die oftmals nicht durch ihr Können, sondern durch Exzesse auffallen, wenn sie am Boden liegen, aufgespürt und festgehalten von aufdringlichen Paparazzi. "Das sind die besten Geschichten", schwärmt Sandra Tieso, "denn alles andere wäre doch langweilig." Gossipgirlz ist kein Blog der ernsthaften, gewichtigen Worte. Die abgebildeten Photographien werden mit maximal fünf kurzen, wertenden Sätzen untermalt. "Gossipgirlz ist Klatsch und Tratsch bis ins Detail anhand von tollen Photos", erklärt Sandra. "Die Photos finde ich wichtiger als Texte. Die Fakten stelle ich kurz dar und ein bisschen eigene Meinung, das genügt."

Sandra schnappt sich einen Promi, der sie gerade interessiert, recherchiert dessen Geschichten, analysiert sämtliche Bilder, um dann ihren Blick, ihr Bild von dieser Person auf Gossipgirlz wiederzugeben. Was hat Britney Silvester getrieben? Lag sie wieder ohnmächtig in der Ecke? Sind Angelina Jolie und Brad Pitt wirklich verliebt? Ist Rihanna mit ihren 18 Jahren nicht zu jung, sich in Porno-Posen ablichten zu lassen? "Wenn es einen Skandal von irgendeinem Star gibt, wird es ganz oben auf der Seite stehen. Vielleicht mit ein bisschen Verspätung von zwei Tagen, aber dafür viel ausführlicher", schmunzelt Sandra. "Zuletzt war das Britney Spears’ Absturz an Silvester. Da ist sie in Ohnmacht gefallen. Ich wollte wissen, warum sie ohnmächtig geworden ist und habe alles ausführlich recherchiert: Nicht der Alkohol war schuld, sondern Britney war einfach übermüdet" – danke, jetzt wissen wir's.

Britney Spears ist Sandras absoluter Liebling: "Britney ist einfach herrlich naiv, wie das unschuldige Mädchen von nebenan, der man aus der Patsche helfen möchte. Manchmal tut sie mir einfach leid." Wenn Britney wieder eine wilde Nacht mit Paris Hilton verbracht hat und die Paparazzi zur Stelle waren, beginnt Sandra mit ihren Nachforschungen: Bilder aufspüren, begutachten und auswerten. Auf diese Weise gerieten auch die Bilder von "Britneys Muschi" auf Gossipgirlz – unzensiert und echt.   "Britney ist aus einem Taxi ausgestiegen, hatte keinen Slip an, ihre Beine gespreizt und der Blick wurde  freigelegt", weiß Sandra. Gefragt wird nicht nach Sinn und Unsinn der gelungenen Werbeaktion des Managements, Gossipgirlz interessiert die Frage, ob die Pop-Pu**y denn rasiert oder gewachst ist. Eine Warnung steht da: "Es ist nicht schön, was ihr da zu sehen bekommt!", und auf die allerletzte Warnung folgen die überflüssigen Pu**y-Bilder. Die Kommentatoren sind empört, angewidert von den schockierenden Bildern, äußern ihren Ekel. Von alarmierten Jugendschützern blieb Gossipgirlz bislang verschont.

An die Bilder der Promis kommt Sandra ohne Probleme. "Die bekomme ich von überall her. Das ist wirklich erstaunlich wie viele rechtefreie Bilder es gibt. Wenn Paris in einem Nachtclub war, gibt dieser freiwillig die Bilder heraus. Zudem klappere ich sämtliche Firmen und PR-Agenturen ab, um an Bilder zu kommen. Eine weitere Quelle sind natürlich andere Blogs im Internet."

Bilder von schönen, glücklichen Promi-Familien und schnuckeligen Promi-Babys wie Suri, Maddox oder Lourdes entdeckt man hier auch. Der Skandal um Madonnas Adoptivsohn David wird anhand allerlei Bilder samt YouTube-Video abgelichtet. Großartig ist auch das 'Tittie- und Muschi-Raten', eine Rubrik nach dem Motto 'Welche gehören zu Wem?'. Ansonsten dreht sich alles um Pelz-Schlampen, die Royals, Promi-Hochzeiten, Botox- und Drogen-Opfer, Magersüchtige oder 'Beschissen-Mode'.

In Deutschland schließt Gossipgirlz eine Lücke, denn Bedarf an Promi-News scheint bei Frauen wie bei Männern vorhanden zu sein. "Ich bin mir sicher, dass auch Männer Gossipgirlz durchstöbern. Die sind dann schüchtern, tun so, als hätten sie damit nichts zu tun. Sie kommentieren auch nicht wie die Frauen", berichtet Sandra. "Das typische Gossipgirl ist sogar untypischer als wir glauben. Oberbürgermeister Salomon hat mir erzählt, er liest beim Friseur die Gala. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Frau Oberbürgermeister auf dem Blog umschaut." Laut Sandra flattern täglich "zahlreiche Anfragen von neugierigen Gossipgirlz in die Redaktion" – Zutaten für die Promi-Gerüchteküche.  "Teilweise klingt Gossipgirlz albern und kindisch, aber so sind Frauen nun mal. Sie tratschen und lästern gerne", urteilt Sandra selbstkritisch. "Sicher, die Idee ist geklaut, dass muss ich zugeben, oder vielmehr, ich habe mich inspirieren lassen", erzählt sie weiter. "Ich lese selber schon lange solche Seiten im Internet. In den USA gibt es unendlich viele davon."

Einfach bei Britneys Management anzurufen, um den Wahrheitsgehalt einer Story oder spannende Neuigkeiten auszukundschaften – solche exklusiven Geschichten sind für Gossipgirlz heute noch Wunschdenken. Doch Gossipgirlz lädt ein, mitzulästern, mitzuschwärmen, mitzustaunen, mitzuspekulieren, mitzutratschen und mitzuklatschen – ich hätte stundenlang weiterstöbern können!



Sandra Tieso kümmert sich gemeinsam mit Nicole Gänsler um Soccergirlz, ein Blog, bei dem sich alles um Kickerbeine, Waschbrettbäuche und aktuelle Spielerfrauen dreht. Um Soccergirlz ist es seit Ende der WM zwar etwas ruhiger geworden, die tägliche Userzahl sank von 7.000 auf immer noch beachtliche 1.000, aber die Fußball-EM steht ja vor der Tür!