Google verschenkt 3,75 Millionen Euro: Diese Initiativen aus Südbaden wollen jetzt deine Stimme!

Alexander Schumacher & Carolin Buchheim

3,75 Millionen Euro will Google an gemeinnützige Organisationen in Deutschland spenden. Wer das Geld bekommt, darüber stimmen Nutzer bei der "Google Impact Challenge" ab. Neun Initiativen aus Südbaden haben es ins Finale geschafft. Wer noch bis Mittwoch Deine Stimme will:

Neun gemeinnützige Projekte aus Freiburg und Südbaden sind unter den Finalisten des Wettbewerbs „Google Impact Challenge“. Eine Jury, zu der unter anderem Familienministerin Manuela Schwesig und Fußballprofi Manuel Neuer gehören, hat 200 lokale Projekte und zehn „Leuchtturm-Projekte“ ausgewählt, die gesellschaftlichen Herausforderungen gute Ideen entgegensetzen.


Die lokalen Projekte

 
Diese acht südbadischen Projekte haben es mit ganz unterschiedlichen Ideen, die die Welt ein kleines bisschen besser machen sollen, in die Auswahl der 200 lokalen Projekte geschafft. 100 der nominierten Projekte können jeweils 10.000 Euro erhalten.
  • „Neuwald“ ist ein Projekt aus Freiburg, initiiert von Pangea Project. Rund 200 Jugendliche und junge Erwachsene aus der ganzen Welt haben sich nach Angaben des Vereins zusammengetan, um  80 Hektar Regenwald an der brasilianischen Atlantikküste wieder aufforsten. Hinter dem Vorhaben stehen unter anderem Saskia Bauer aus Freiburg und der Löffinger Filmemacher Simon Straetker. Hier kannst Du für Neuwald abstimmen.

  • Die Freiburger Initiative, Zusammenessen.de, setzt sich für die Integration von Flüchtlingen ein: Auf der Webseite können sich Einheimische und Flüchtlinge unkompliziert verabreden, etwa zu einem gemeinsamen Abendessen oder zum Fußballspielen. Eine Gruppe aus Freiburger Studierenden und jungen Berufstätigen hatte die Idee dazu und setzte sie um. Hier kannst Du für Zusammenessen.de abstimmen.

  • Bei Grow.Zone aus Heidelberg mischt Johannes Wolf aus Kirchzarten mit. Die Initiative will ein Netzwerk entwickeln, in dem Nachwuchstalente lernen, wie sie soziale Ideen, die die Gesellschaft positiv beeinflussen, zum Leben erwecken können. Hier kannst Du für Grow.Zone abstimmen.
 

Die Leuchtturm-Projekte

Auch unter den Leuchtturm-Projekten ist eins mit südbadischer Beteiligung. Die Leuchtturm-Projekte sind im Rennen um den Hauptpreis im Wert von 500.000 Euro.  
  • Die Datenschule der Open Knowledge Foundation, die gemeinnützige Organisationen im Umgang mit Daten fortbilden will kommt eigentlich aus Berlin. Die Organisation beispielsweise die NGO „Media Monitoring for Africa“ unterstützt und half bei der Auswertung und Präsentation von Informationen über die Berichterstattung vor den Landeswahlen in Südafrika 2014. Andreas Pawelke vom Grünhof Freiburg ist Mitglied im Vorstand von OKF. Hier kannst Du für die OKF Datenschule abstimmen.
 

Abstimmen?

Noch bis Mittwoch, 24. Februar 2016, können Internetnutzerinnen und -nutzer auf der Internetseite der Google Impact Challenge über die Gewinner abstimmen - jeder hat drei Stimmen für lokale Projekte und eine Stimme für ein Leuchtturmprojekt.    

Mehr dazu:

[Screenshot: Google Impact Challenge]