"Good Morning Saigon": Ins Bermuda-Dreieck zieht ein vietnamesiches Fast-Food-Restaurant

Martin Herceg

In der Löwenstraße 6 soll nächsten Monat das "Good Morning Saigon" eröfnnen. Wo vergangenen Sommer Bubble-Tea über den Tresen ging, soll bald vietnamesisches Fast-Food-Essen per Systemgastronomie an den Gast gebracht werden. Wer dahinter steckt:



Im Freiburger Bermuda Dreieck wird schon Ende Oktober 2013 das neue vietnamesische Restaurant "Good Morning Saigon" eröffnen. Zuletzt war dort, bis Ende August 2012, der Bubble-Tea-Laden "Bubbles" beheimatet. Ein Aushang des Baurechtsamts an der zugeklebten Fensterfront informiert seit einigen Tagen über die Nutzungsänderung der Räumlichkeiten:


Nutzungsänderung im Erdgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses von einem Ladengschaäft (Backwaren) in eine Gaststätte („Good Morning Saigon“)

Als Bauherrin wird Linh Quam Pham-Vo genannt, die in Freiburg bereits das Restaurant Bat Dat in der Habsburgerstraße und den Sushi Hot Pot am Betzenhauser Torplatz betreibt.

Der Umbau sei bereits in vollem Gange. „Alles wurde rausgerissen und kernsaniert. Im neuen Restaurant wird es dann zum Beispiel eine große Showküche geben“, sagt Linh Quam Pham-Vo.

„Good Morning Saigon ist Teil einer Schnellrestaurant-Kette“, so Pham-Vo. Angebot und Konzept werde daher der Heidelberger Filiale angepasst, die bereits vor einigen Wochen den Beritrieb anfgenommen hat. Auf der offiziellen Website der Restaurantkette ist bereits die Rede von „jeder Menge Eröffnungsangeboten“. So sollen alle Gerichte in Freiburg zum einmaligen Probierpreis nur 3,90 Euro kosten.

Mehr dazu: