Glatteis auf Freiburgs Straßen

Markus Hofmann

Überfrierende Nässe machte den Autofahrern heute Morgen in Freiburg zu schaffen. Insbesondere im Freiburger Westen kam es zu Glatteis. Weil ein Autofahrer keine Winterreifen montiert hatte, kam es auf der Granadaalle zu einem Unfall mit 10.000 Euro Schaden.

Am Freitagmorgen hat sich gegen 7.00 Uhr ein Unfall auf der Granadaallee in Fahrtrichtung Gundelfingen ereignet, bei dem ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstanden ist. Ein 20 Jahre alter BMW-Fahrer überholte auf der Granadaallee ein Fahrzeug, geriet auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit seinem Auto gegen die Mittelschutzplanke. Dort blieb das Auto hängen und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Das Tiefbauamt war zur Absicherung der Unfallstelle hinzugerufen worden. Die Granadaalle war für 1.5 Stunden in beide Richtungen gesperrt.


Die Verkehrspolizei musste bei der Unfallaufnahme feststellen, dass der junge Autofahrer sein Fahrzeug mit Sommerreifen bestückt hatte, die deutlich an der Abfahrgrenze waren. Der Autofahrer wurde verletzt.