Glasperlenspiel im Jazzhaus: Badisch! Elektronisch! Pop!

Hannah Allgaier

Elektropop vom Bodensee - das ist das Glasperlenspiel. Bei seinem Gastspiel im Freiburger Jazzhaus hat das Duo erstmal eine Runde Buchstabentanzen mit seinem Publikum gespielt. Warum das Konzert nicht nur für Waldorfschüler unterhaltsam war, schildert Euch Hannah:



„Liebe Freiburger wir wollen jetzt mal sehen, wie gut ihr tanzen könnt! Ich mache euch die Bewegung vor. Gar nicht so einfach. Zuerst macht ihr ein T, dann ein A, das N ist etwas abstrakt und am Ende das Z geht so.“ Sänger Daniel lacht und macht die Bewegungen langsam vor. Bandkollegin Caro unterstützt ihn mit Händen und Füßen. Bereitwillig lässt die Menge sich zu diesen sonderbaren Verrenkungen animieren. „Die Aufnahme zur Waldorfschule haben wir jetzt bestanden,“ ruft ein Mann in die Menge. Lautes Gelächter im Publikum.


Bereits seit acht Jahren schreibt, produziert und singt das Pop-Duo Glasperlenspiel (benannt nach Hesses Roman) gemeinsam. In den vergangenen Monaten ging ihre Karriere steil nach oben. Ihre Debütsingle „Echt“ befindet sich derzeit in den Top 30 der deutschen Single-Charts. Für Baden-Württemberg belegten sie 2011 mit diesem Song den 4. Platz bei Stafen Raabs Bundesvision Songcontest. Und: Die beiden sind ein Paar - 2006 machten Caro und Daniel ihre Beziehung offizell.



Das Konzert zu ihrer Tournee "Beweg dich mit mir" eröffnet die Band aus Stockach am Bodensee unspektakulär. Die ersten drei Songs reißen das Publikum nicht vom Hocker. Das ändert sich, als Sängerin Caro Niemczyk mit dem Song „Alles auf Anfang“ ihre weiche und ruhige Stimme voll zum Ausdruck bringt. Sie ist der Hingucker des Abends: In knappen Ledershorts, Strumpfhose mit Sternenmuster und sexy-rotem Jäckchen begeistert sie nicht zuletzt die männlichen Zuhörer im Jazzhaus. Vielleicht der Grund, warum der Männeranteil auffällig hoch ist an diesem Abend.

Der Höhepunkt des 90-minütigen Konzerts: die Single „Echt“. Hier ist das Publikum lautstark dabei. Und auch die lange Zugabe besteht nochmal aus dieser Single - diesmal als elektronische  Version mit kantigen Beats. Der ein oder andere Zuhörer muss sich hier die Ohren zuhalten. Es wird laut - und hörenswert. Was bleibt, ist ein Abschiedsgruß, den das Glasperlenspiel auf seiner Facebookpage hinterlässt: "Ihr habt uns heute Abend ein breites Grinsen in unsere Gesichter gezaubert. Es war so schön bei Euch in Freiburg. Wir hoffen bald wiederzukommen! Danke für den tollen Abend!"