Dreisam

Getötete Studentin: Polizei Freiburg wartet noch auf LKA-Spurenauswertung

Frank Zimmermann

Neun Tage nach dem gewaltsamen Tod einer 19-Jährigen Studentin an der Dreisam dauern die Ermittlungen an. Aktuell wartet die Freiburger Polizei auf die Ergebnisse der Spurenanalyse durch das LKA.

Die Soko "Dreisam" hat noch keine Rückmeldung vom Landeskriminalamt (LKA) aus Stuttgart, was Ergebnisse der Spurenanalyse betrifft. Sie kann aktuell auch noch nichts zu eventuellen DNA-Spuren sagen.


Am Dienstagmorgen sagte Laura Riske, Pressesprecherin der Polizei Freiburg auf Nachfrage, dass auch weiterhin "punktuell" an der Dreisam Kontrollen durchgeführt würden – auch nachts. Konkrete Angaben, wann polizeiliche Maßnahmen anstehen, will die Polizei jedoch nicht machen; betroffene Personen sollen nicht vorab bescheid wissen.

Kein Großeinsatz in der vergangenen Nacht

Auf einer Freiburger Facebookseite verbreiteten Nutzer, dass es in der Nacht zum Dienstag einen Großeinsatz der Polizei am Sandfangweg oder an der Dreisam gegeben habe. Riske wusste von keinem solchen Einsatz zu berichten.

Hinweise zur Tat am 16. Oktober gingen jedoch nach wie vor bei der Polizei ein, es sei "aber nichts Konkretes" darunter.

Mehr zum Thema: