Gesucht: Leiter/in des Kommunalen Ordnungsdienstes

Manuel Lorenz

Die Stadt Freiburg sucht per Stellenanzeige eine/n Leiter/in des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) - und das, obwohl der neue Gemeinderat diesen noch gar nicht abgesegnet hat! Welche Voraussetzungen der Scheriff erfüllen müsste:

Die Stellenanzeige erschien am Samstag in der Job-Börse der Badischen Zeitung. Dort heißt es:


Die Stadtverwaltung Freiburg sucht Sie für das Amt für öffentliche Ordnung als Leiter/in des Kommunalen Ordnungsdienstes.

Zu den vielseitigen Aufgaben gehören
  • (natürlich) die Leitung des KOD,
  • der konzeptionelle Aufbau und die Weiterentwicklung, Festlegung der Einsatzschwerpunkte und Steuerung des Personaleinsatzes,
  • die Gewährleistung der Gesetzmäßigkeit und Zweckmäßigkeit der Aufgabenerfüllung (unter anderem Bestreifung der Innenstadt, Verfolgung und Beseitigung von Ordnungsstörungen, insbesondere Lärmbeläs­ti­gun­gen durch Deeskalation, Information und Mediation, Unterstützung und Information des Polizeivollzugsdienstes, Wahrnehmung der Aufgaben der Ortspolizeibehörde),
  • die Vertretung des Kommunalen Ordnungsdienstes innerhalb der Stadt­verwaltung und gegenüber externen Stellen sowie Beschwerde- und Qualitätsmanagement.
Zu den Voraussetzungen gehören unter anderem
  • die Bereitschaft zum Dienst überwiegend in den Nächten, am Wochen­ende, an Feiertagen und zur Führung eines Jahresarbeitszeitkontos sowie die Fähigkeit zur Deeskalation und das Führen von Konfliktgesprächen,
  • ein Souveränes und sicheres Auftreten, Überzeugungskraft, adres­satengerechte Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen, Kritikfähigkeit, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Körperliche Fitness (Deutsches Sportabzeichen mindestens in Bronze – Nachweis bis zum Vorstellungsgespräch erforderlich).
Was man für ein Deutsches Sportabzeichen in Bronze können muss, hängt ganz vom Geschlecht und Alter ab. Eine 35 bis 39 Jahre alte Frau darf für einen 10-Kilometer-Lauf nicht länger als 87 Minuten und 40 Sekunden brauchen, muss eine 4-Kilo-Kugel mindestens sechs Meter weit werfen und mindestens 3,10 Meter weit springen. 

Was die Stadt dem neuen Leiter beziehungsweise der neuen Leiterin für all das bietet:
  • Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem neuen Aufgabenbereich.
Zur Besoldungsgruppe A 12 gehören Amtsanwälte, Kriminalhauptkommissare, Lehrer an allgemeinbildenden Schulen und Seehauptkapitäne.

Und? Interesse?

Mehr dazu: